Pressemitteilung der Fußballabteilung TSG 1862/09 Weinheim - Waldstadion

Pressemitteilung der Fußballabteilung TSG 1862/09 Weinheim – Waldstadion

In einer Pressemitteilung am 27. Juli 2016 informierte die Fußballabteilung der TSG 1862 Weinheim darüber, dass der Spiel- und Trainingsbetrieb der Aktivität im Waldstadion möglicherweise noch vor Beginn der neuen Saison eingestellt wird. Die Prüfung über eine Einstellung hierzu hat stattgefunden und ist nunmehr abgeschlossen. 

In einer Leitungssitzung der Fußballabteilung Mitte August wurde einstimmig beschlossen, die Einstellung des Trainings- und Spielbetriebs im Waldstadion erst nach Beendigung der Hinrunde 2016/2017 für die Aktivität umzusetzen. In Abstimmung mit dem geschäftsführenden Vorstand der TSG 1862 Weinheim wurde den Fußballern somit ein notwendiges Zeitfenster eingeräumt, um den Trainingsbetrieb im Sepp-Herberger-Stadion, vor allem freitags, komplett neu zu regeln und darüber hinaus nötige Infrastrukturmaßnahmen anzugehen. Die grundsätzliche Entscheidung über eine Einstellung begründet sich im Wesentlichen in der Verbesserung der Kostensituation des Gesamtvereins. Sie wird von der Fußballabteilung mitgetragen und dient auf Dauer auch der Sicherstellung des Trainingsbetriebes der gegenwärtig angemeldeten Leistungsmannschaften (1. Herren, U23, U16-U19) sowie der 11 Aufbau- und Grundlagenmannschaften. Das langfristige Konzept einer Zentralisierung der Fußballabteilung wurde in der TSG 1862 Weinheim mit der damaligen Führung der Fußballabteilung ohnehin bereits 2010 entschieden.

Die U23 – 2. Mannschaft trainiert seit dem 1. Juli 2016 nur noch freitags im Waldstadion, ansonsten dienstags und donnerstags bereits im Sepp-Herberger-Stadion.

Darko Vucic, Tobias Apfel, Marc Wilkening, Martin Fiederlein und Reiner Werner
TSG 1862/09 Weinheim, Fußballabteilung