U 12 – D3 Erster Saisonsieg im Heimspiel-Derby gegen TSG Lützelsachsen 2

TSG 62/09 Weinheim 3 – TSG Lützelsachsen 2 5:2 (2:1)

Was für eine tolle Leistung unserer „jungen Wilden“ der D3! Endlich ist der ersehnte Sieg da und man konnte bei Spielern und Eltern die Freude und Erleichterung über den ersten Sieg der Saison förmlich spüren.

Unsere TSG legte los wie die Feuerwehr und der erste Schuss war gleich ein Treffer. Debütant Benbougdi nutzte den Platz den er hatte und schoss in der 1.Minute das 1:0 für die Weinheimer. Gerade mal eine Minute später gab es die nächste Chance für die TSG Weinheim auf 2:0 zu erhöhen, doch der Freistoß flog knapp über das Tor. In der 8.Minute bebte der Kunstrasenplatz dann wieder als Wilke das 2:0 für die TSG Weinheim erzielte. Nur 2 Minuten später hätte das 3:0 fallen MÜSSEN, doch der Ball wollte nicht ins Tor und der Gastgeber vergab die große Chance in der ersten Halbzeit schon fast alles klar zu machen! Und wenn du vorne die Dinger nicht rein machst und hinten nicht aufpasst, dann kassierst du eben den Anschlusstreffer der Gäste! So geschehen in der 11.Minute, als nach einem groben Fehler in der Abwehr der Gegentreffer fiel. Doch die Weinheimer Jungs spielten danach weiter nach dem Motto: „Mund abputzen, weiter geht´s“! In der 18.Minute Baege mit der nächsten Großchance, doch auch dieser Ball fand nicht sein Ziel. Die letzte nennenswerte Szene passierte in der 23.Minue als Brkic mit Köpfchen spielte. Allerdings gab es auch hier keinen weiteren Treffer. Halbzeitstand 2:1 für Weinheim.

Die zweiten 30 Minuten begannen ähnlich wie die erste Halbzeit. Diesmal dauerte es allerdings 2 Minuten bis der Ball im Netz zappelte. Yöndem erzielte das 3:1 für die TSG nach 32 Minuten! Doch damit nicht genug: 5 Minuten später war es erneut Yöndem, der zum vorentscheidenden 4:1 traf! Und es hätte nach 40 Minuten sogar 5:1 stehen können, doch der Schlussmann aus Lützelsachsen parierte einen Freistoß durch Wilke und es blieb beim 4:1. Allerdings nur bis zur 49.Minute, denn da fiel das Tor zum 4:2 für die Gäste. Erneut sah die Abwehr unserer TSG nicht gut aus. Die Lützelsachsener hatten ihr Pulver danach allerdings verschossen und kamen nicht mehr gefährlich vor das Tor. Es passierte auch so nicht mehr viel im Spiel, doch eine Szene gab es noch: Yöndem zu Benbougdi…Tor! 5:2! Heimsieg! Klasse Jungs!

Benbougdi und Simon Aniol feierten ihr Debüt in der Mannschaft und konnten überzeugen. Benbougdi krönte sein Debüt sogar mit zwei Toren! Nach dem Spiel wurde der Sieg beim gleichzeitig stattfindenden Oktoberfest der TSG noch ein wenig gefeiert.

Kader: Aniol Lennard, Simon Fuchs, Yöndem, Maligi, Lüdecke, Wagner, Baege, Wilke, Exposito, Brkic , Benbougdi