U12 - D2:  Futsal oder aller Anfang ist schwer

U12 – D2: Futsal oder aller Anfang ist schwer

Weinheim 27.11.2016. Weinheimer TSG Halle glänzt mit toller Kulisse bei erstem Spieltag der Futsalkreismeisterschaft. Vor stimmungsvollem Publikum kämpfen 10 D-Jugendmannschaften um Punkte. Der erste Advent stand beim Team der Trainer Cevke und Romagnolo ganz im Zeichen des ersten Spieltags der Futsalkreismeisterschft. In der Weinheimer TSG Halle traf sich der Fussballnachwuchs, um die ersten Qualipunkte zum Erreichen der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft zu sammeln.

Die Weinheimer D2 traf im ersten Spiel gleich auf den VfL Kurpfalz Mannheim-Neckarau 2, ein Verein, der seit Jahren im Kreis Mannheim für seine hervorragende Jugendarbeit bekannt ist. Davon unbeeindruckt legte Hilgert gleich los wie die Feuerwehr, zog aus 10 Metern ab, der Torwart konnte nur abprallen lassen und Hilgert verwertete den Abpraller sicher zum 1:0. In der 4. Minute versuchte M. Hugo nachzulegen. Sein gefühlvoller Heber ging aber knapp über das Tor. Besser machte es der VfL, der einen Konter in der 5. Minute zum Ausgleich nutzte. In der 7. Minute dann ein leichtfertiger Ballverlust der Blauen im Mittelfeld und Neckarau nutzte diese Chance zum 1:2. Die restlichen Spielminuten brachte der VfL clever über die Zeit, so dass es am Ende bei der Auftaktniederlage blieb. Mund abputzen und weiter war jetzt die Devise.

Spiel 2 brachte die D1 der DJK Feudenheim als Gegner. Schrecksekunde für den zahlreichen Weinheimer Anhang, als ein Schuss des DJK den linken Innenpfosten traf, die Torlinie entlang rollte und rechts wieder heraussprang. Puh… Durchatmen und dagegenhalten. 3. Minute toller Angriff über links, Pass von Benzer in die Mitte und dort verpasst Hilgert knapp. 5. Minute Toooor für Weinheim. Sevimli wird von Benzer schön freigespielt und zirkelt den Ball mit dem Aussenrist ins untere Toreck. 1:0. Die Führung verlieh Flügel wie Red Bull.  7. Minute schönes Zusammenspiel zwischen Benzer und Göttge, der vorm Tor aber den Ball vertendelt. 8. Minute Pass von Bauer zu Sevimli, der akrobatisch abzieht. Latte. 10. Minute  ein 9-Meter Strafstoss durch F. Hugo, aber der Torwart hält. So bleibt es beim verdienten 1:0 Sieg und den ersten drei Punkten in der Halle.

Gegen Sandhofen 1 sollten also die nächsten Punkte her. 2. und 3. Minute jeweils M. Hugo mit platzierten Schüssen, die der Sandhofener Torwart aber halten konnte. Dann kam die Zeit von Pereira Almeida im Weinheimer Tor. Bei zwei starken Angriffen der Sandhofener Stürmer reagierte er top, hatte Hände und Arme überall und rettete das Unentschieden. 8. Minute feiner Pass von Göttge auf Sevimli, der in der Eins gegen Eins Situation gegen den Torwart den Kürzeren zieht. Noch zwei Minuten und Weinheim drängte auf den Siegtreffer. 10. Minute Ecke Sevimli exakt auf Benzer, dessen Schuss knapp am Tor vorbei fliegt. Schade… Es blieb bei der Punkteteilung und dem 0:0 nach 10 Spielminuten.

Das letzte Spiel des Tages sollte gegen den VfR Mannheim 1 gehen. Gleich die erste Minute brachte ein starkes Solo von Sevimli, dessen Abschluss haarscharf am rechten Pfosten vorbeiging. 3. Minute dann das 1:0 für den VfR durch einen Angriff über links und einem unhaltbaren Schuss ins rechte untere Toreck. Jetzt meldeten sich lautstark die Weinheimer Schlachtenbummler und brüllten ihre Mannschaft nach vorne. Und es wirkte… 6. Minute erneut Solo von Sevimli aus dem Mittelfeld und wieder ging der Schuss knapp am Tor vorbei. 7. Minute 9-Meter Strafstoss für Weinheim. Hilgert schnappte sich entschlossen den Ball, starker Schuss, aber schöne Parade des VfR-Keepers, der von seiner Körpergrösse her eigentlich B-Jugend spielen könnte. 7. Minute erneut schöner Angriff über Bauer und M. Hugo, der aber den Ball nicht unter Kontrolle bekommt. Die Zeit lief Weinheim nun davon. 8. Minute Chance für den VfR bei einem Konter alles klar zu machen, aber unser Keeper hält uns im Spiel. Dann beginnt die 10. Spielminute und aufgrund eines klaren Fouls gibt es erneut einen Strafstoss. Diesmal ist es Benzer, der sich den Ball zurechtlegt. Knallharter Schuss links halbhoch, der VfR Keeper kann nur abklatschen und Hilgert reagiert am schnellsten. Sicher netzt er den Abpraller ein. Die Schlusssirene geht im ohrenbetäubenden Lärm der Weinheimer Fans unter. Endstand 1:1.

Fazit:

Die Umstellung auf das Spiel in der Halle ist nicht einfach. Dazu kamen die ungewohnten Futsalregeln. 5 Punkte aus 4 Spielen sind für das junge Team aber eine gute Ausbeute und Basis für den zweiten Spieltag im Januar.

Es spielten:

Bauer, Benzer, Göttge , Hilgert (2), F. Hugo, M. Hugo, Pereira Almeida (TW),  Sevimli  (1)