U12 - D2: Fulminanter 6:1 Auftaktsieg zur Rückrunde

U12 – D2: Fulminanter 6:1 Auftaktsieg zur Rückrunde

Weinheim 05.03.2017. Die Rückrunde in der Kreisklasse 1 startete wie in der Hinrunde mit dem Duell gegen Phönix Mannheim 2. Aus dem Spiel im Herbst ging die D2 mit 1:2 vom Platz und hatte sich daher für heute einiges vorgenommen, um die drei Punkte diesmal in Weinheim zu behalten. Nach den durchwachsenen Leistungen in den Vorbereitungsspielen waren alle neugierig, was heute in der Wundertüte D2 steckt.

Nach dem ersten Abtasten gab es in der 4. Minute den ersten Eckball durch Hilgert, aber im Strafraum segeln alle Jungs am Ball vorbei. 6. Minute schöner Angriff über links, Flanke M. Hugo und Soylu mit dem Kopf knapp übers Tor. In der 8. Minute setzt sich erneut M. Hugo auf links durch. Sein Schuss fliegt aber knapp am linken Pfosten vorbei. 9. Minute satter Schuss von Hilgert aus 13 Metern, aber direkt auf den Torwart. 11. Minute raffinierter Freistoß mit viel Schnitt durch Hilgert, leider auch knapp am Tor vorbei. Bis dahin gab es keine echte Chance für Phönix zu vermelden. Die Mannheimer waren in ihrer Hälfte eingeschnürt und sahen Angriff auf Angriff auf sich zurollen. So langsam wurden die Fans aber unruhig und forderten das erste Tor. Sevimli gab sich in der 13. Minute dann die Ehre und verwandelte einen Abpraller vom Torwart im Stile von Lewandowski zum 1:0. Der Schuss vorher kam von M. Hugo. Erster Entlastungsangriff der Mannheimer in der 15. Minute. Ein Schuss aus 14 Metern wird aber zur leichten Beute für Meiforth. 17. Minute 2:0 für Weinheim !! M. Hugo spielt halbhoch auf Göttge, der den Ball mit links ins rechte lange Eck drückt. Ein Tor zur Beruhigung der Nerven und für die Moral.

Danach folgten weitere Chancen für Sevimli, der per Flachschuss den gegnerischen Keeper prüft (23.), Soylu mit einem tollen Kopfball knapp links vorbei nach schöner Ecke von F. Hugo (26.) und M. Hugo nach Anspiel von Hilgert, der links vorbeizieht (28.).

Mit dem verdienten 2:0 ging es zum Pausentee.

Die erste Chance der zweiten Halbzeit gehörte unseren Gästen aus Mannheim. Deren Angriff über rechts mündet in einem fulminanten Schuss, den Meiforth aber sicher pariert. Dann die 32. Minute. Ecke Phönix, Göttge fängt den Ball ab, passt zu M. Hugo, der einen unnachahmlichen Sprint anzieht, im richtigen Moment zu Sevimli passt, Sevimli setzt sich im 1 gegen 1 durch und legt dann überlegt zu Soylu, der nur noch einzuschieben braucht. Tolles Umschaltspiel, schöne Kombination und ein souveräner Abschluß. Der Weinheimer Anhang schnalzte kollektiv mit der Zunge. 35. Minute erneuter Angriff über links mit Göttge und M. Hugo, der uneigennützig zu Sevimli ablegt. Irgendwie kommt aber ein gegnerisches Bein dazwischen und verhindert das 4:0. 39. Minute tolles Solo von Baumbach über den gesamten Platz, nur am Ende fehlt das Quäntchen Präzision beim Abschluß und der Mannheimer Torwart kann halten. 45. Minute Eckball durch M. Hugo und Hilgert mit dem Kopf am Tor vorbei. 49. Minute Solo von Bislimi über links, den starken Schuß lenkt der Torwart über die Latte. Der folgende Eckball brachte nichts ein. Stattdessen aus dem Weinheimer Nichts in der 50. Minute der Anschlußtreffer für Phönix. Nach einem Abwehrfehler fällt der Ball dem Phönix Angreifer direkt vor die Füße und mit einem platzierten Schuss ins rechte untere Eck lässt er Meifort nicht den Lufthauch einer Chance. Die Antwort kam postwendend. Soylu steckt durch auf Ilker, der sich gegen zwei Abwehrspieler durchtankt und flach zum 4:1 einschiebt. 55. Minute Tiki Taka in Weinheim, Hilgert und Sevimli spielen den Gegner schwindelig, der letzte Pass findet Soylu, der seinen zweiten Treffer markiert. Starkes Spiel des Neuzugangs auf der rechten Seite.

Den Schlusspunkt setzt erneut Sevimli, der nach Balleroberung von Göttge und einem Zuckerpass von Hilgert keine Mühe hat,  für seine Farben auf 6:1 zu stellen.

Fazit:

Heute war die Wundertüte randvoll mit tollen  Aktionen, Einsatz, Spielfreude und Konsequenz im Abschluss. Der Sieg hätte durchaus höher ausfallen können. Was die heutige Leistung tatsächlich wert ist, wird sich am nächsten Spieltag beim Aufeinandertreffen mit Waldhof Mannheim 2 zeigen.

Es spielten:

Meiforth (Tor), Baumbach, Bislimi, Ertanir, Göttge (1 Tor), Hilgert, F. Hugo, M. Hugo, Sevimli (3), Soylu (2)