D2-U12: Erneut auf Titelkurs - Saisonübergreifend der zwölfte Feld-Pflichtspielsieg in Folge

D2-U12: Erneut auf Titelkurs – Saisonübergreifend der zwölfte Feld-Pflichtspielsieg in Folge

Weinheim 08.04.2017. Das Spiel vier der laufenden Rückrunde brachte personelle Umstellungen. Der Iceman M. Hugo musste aus disziplinarischen Gründen in der Kühlbox bleiben. Für ihn rückte im bewährten 3-3-2 System diesmal Soylu in die Spitze neben Sevimli. In der Abwehr kehrte Baumbach nach verletzungsbedingter Pause zurück.

Bereits die zweite Minute brachte die erste Großchance für Weinheim. Nach schöner Kombination über rechts flankte Soylu zentimetergenau auf Göttge, der aus kurzer Distanz die großgewachsene Brühler Torfrau nicht überwinden konnte. Kurz danach das 1:0 für die D2. Eckball von Hilgert, Soylu springt am höchsten und wuchtet den Ball mit dem Kopf in die Maschen. Das Training von Standardsituationen unter der Woche trug erste Früchte. In der sechsten Minute ein erstes Lebenszeichen des FV Brühl. Schuss aus 12 Metern, der Pereira-Almeida aber nicht beeindrucken kann.

Dennoch zeigten die Gäste hier zum ersten Mal, dass sie nicht angereist waren, um die Punkte auf dem Silbertablett abzuliefern. Unmittelbar darauf mal wieder der berühmte Spielzug Hilgert auf Sevimli, der knapp links am Tor vorbeizieht. Immer noch die siebte Minute und wieder Hilgert auf Sevimli, der diesmal ins 1:1-Duell gegen die Brühler Torsteherin muss und den Kürzeren zieht. Erstes kollektives Haare-Raufen beim Weinheimer Anhang. Einer muss doch zum 2:0 rein, um die Nerven zu beruhigen. Stattdessen schöner Angriff der Brühler über den linken Flügel, Rückpass ins Zentrum und ein platzierter Schuss in den rechten Winkel zum 1:1. Pereira-Almeida war hier chancenlos. Sollte das Spiel nun etwa kippen und sich die ausgelassenen Chancen rächen ?

Nicht mit den Weinheimer Jungs ! Der Rest der ersten Halbzeit war ein Spiel auf ein Tor mit Großchancen für Soylu (Kopfball knapp übers Tor nach Flanke Göttge, direkter Freistoß an die Latte, direkter Freistoß knapp übers Tor), Kopfball Sevimli über die Latte nach Flanke Soylu, Flachschuss an den Pfosten von Göttge nach überlegtem Querpass von Soylu. Der Zauber wurde nur unterbrochen durch zwei Freistöße für Brühl, die Pereira-Almeida aber sicher halten konnte. Zur Halbzeit hätte es 4:1 stehen müssen, aber bei weiterhin 1:1 wurden die Seiten getauscht.

Die zweite Halbzeit war zwei Minuten alt, als Bauer Sevimli auf die Reise schickte, der diesmal den Ball an der Torfrau aber leider auch links am Tor vorbeischiebt. 33. Minute verunglückter Abstoß Brühl, Sevimli reagiert am schnellstens und in seinem Privatduell gegen die Brühler Torfrau bleibt er diesmal Sieger. Er überläuft sie links und schiebt den Ball ins verwaiste Tor. 2:1 für Weinheim. Jaaaaa !!!

Kurz danach eine Schreckminute für alle Beteiligten. Hilgert fällt unglücklich im Mittelfeld und sein Brühler Gegenspieler tritt ihm mit den Stollen unbeabsichtigt auf die Hand. Für unseren Spielführer ging es damit erstmal nicht weiter. 37. Minute starke Balleroberung durch Göttge im Mittelfeld, Pass auf Soylu, der weiter auf Sevimli, Sevimli überlegt im Vollsprint an der Torsteherin vorbei, legt lässig zurück auf Soylu und es steht 3:1 für Weinheim. 40. Minute tolle Kombination über links, Flanke nach innen zu Hilgert, der den Ball knapp verpasst, dafür versucht es Bauer und zirkelt den Ball rechts am Tor vorbei. Brühl in dieser Phase unter Dauerdruck und ohne jede Chance, die es zu berichten gilt.

45. Minute 4:1 für unsere Farben, wieder nach einem Eckball, diesmal steht Sevimli goldrichtig und köpft sicher ein. In der 47. Minute kam Hilgert zurück ins Spiel und gab im Mittelfeld zusätzliche Stabilität. Dennoch folgten jetzt 10 starke Minuten der Gäste. Aber bei einem Freistoß, einem strammen Schuss aus halbrechter Position und zwei Ecken mit anschließend Kopfbällen, war Meiforth stets hellwach und auf dem Posten. Eine feine Einzelleistung von Bislimi, der sich in der 56. Minute auf links durchtankte und mit seinen Schuss mit Wucht über die Latte zog, brachte kurz Entlastung. In der Schlussminute fiel aber noch das 2:4 für Brühl. Nach einem unberechtigten Freistoß köpfte ein Brühler Stürmer unhaltbar ein.

Fazit:

Die D2 überzeugte spielerisch auf ganzer Linie und zeigte wieder mal tollen Jugendfussball auf hohem Niveau. Nur die Chancenverwertung muss weiter verbessert werden, um solche Spiele frühzeitig zu entscheiden. Jetzt aber genießen die Jungs erstmal die Osterferien, bevor es am 29.04. zum SC 08 Reilingen geht.

Es spielten:

Meiforth (Tor), Pereira Almeida (Tor), Bauer, Baumbach, Benzer, Bislimi, Ertanir, Göttge, Hilgert, F. Hugo, Sevimli (2), Soylu (2)