TSG 62/09 Weinheim II – 1.FC Turanspor Mannheim 3:1 (1:0)

TSG 62/09 Weinheim II – 1.FC Turanspor Mannheim 3:1 (1:0)

TSG 62/09 II feiert Sieg in Unterzahl

Weinheim, den 07.Mai 2017,

Originaltext aus dem Weinheimer Nachrichten vom 08. Mai 2017

WEINHEIM. Trotz mehr als halbstün­diger Unterzahl kamen die Kreisli­ga-Fußballer der TSG 62/09 Wein­heim II gestern zu einem 3:1 (1:0) Heimsieg gegen den 1. FC Turan­spor Mannheim. Bei den Gastge­bern sah Yusuf Yarimbiyik nach ei­ner Tätlichkeit die Rote Karte (59.). Zu diesem Zeitpunkt führte die TSG mit 1:0, kassierte aber wenig später den 1:1-Ausgleich durch Cömert (67.). Doch mit einem Mann weni­ger waren die Weinheimer in der Schlussphase die klar stärkere Mannschaft und erzielten noch die beiden entscheidenden Tore.

Im Kampf um den zweiten Tabel­lenplatz gab es für die Weinheimer dennoch einen kleinen Rückschlag. Der Protest der TSG gegen die Wer­tung des abgebrochenen Spiels ge­gen Türkspor Mannheim wurde jetzt abgewiesen. Damit bleibt es bei der 3:0-Wertung für den Tabellen­führer Türkpsor Mannheim.

Gegen den Lokalrivalen Turan­spor Mannheim gab es gestern eine Partie mit vielen Chancen auf bei­den Seiten. Zu Beginn mit Vorteilen für die Gäste, die in der 5., 17. und 22. Minute zu guten Gelegenheiten kamen, dabei aber auch ihren Meis­ter in TSG-Torhüter Nico Umscheid fanden. Auf der Gegenseite wurde Weinheim ab Mitte der ersten Halb­zeit immer gefährlicher. Chancen für Endres (26. und 34.) und Dawid Adamus (33.) brachten aber noch nichts Zählbares ein. Einmal musste TSG-Verteidiger Arthur Dietrich noch auf der eigenen Torlinie klären (40.), ehe Kajally Njie zum 1:0 erfolg­reich war (45.+1).

In der zweiten Halbzeit bäumte sich die TSG nach dem Platzverweis und dem Ausgleich auf und wurde belohnt. Erneut Njie narrte die kom­plette Turanspor-Abwehr und voll­streckte zum 2:1 (70.). TSG-Spieler­trainer Endres machte mit dem 3:1 den Deckel drauf (75.).

TSG 62/09 Weinheim II: Umscheid; Dietrich, Yarimbiyik, Blagoev, Manu, Endres (78. Mormone), Ada­mus (62. Dalman), Eckert, Niedballa (69. Rixecker), Njie, Ferrarese (65. Jungkind).