FC Germania Friedrichsfeld - TSG 62/09 Weinheim II 3:4 (2:1)

FC Germania Friedrichsfeld – TSG 62/09 Weinheim II 3:4 (2:1)

TSG 62/09 Weinheim II hat Platz zwei im Visier

Friedrichsfeld, den 14.Mai 2017,

Originaltext aus dem Weinheimer Nachrichten vom 15. Mai 2017

FRIEDRICHSFELD. In einem dramatischen Duell in der Fußball-Kreisliga behielt die TSG 62/09 Weinheim II beim FC Germania Friedrichsfeld mit 4:3 (1:2) die Oberhand. Damit verkürzten die Weinheimer den Rückstand auf den Tabellenzweiten SpVgg Ketsch auf nur noch drei Punkte. In den restlichen drei Saisonspielen hat die TSG also noch gute Aussichten auf die Vizemeisterschaft, was zur Landesliga-Relegation berechtigen würde. „Es war ein sehr aufregendes Spiel, in dem wir dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung verdient drei Punkte mitgenommen haben“, atmete ein nach eigenen Worten „geschaffter“ TSG-Spielleiter Reiner Werner auf.

In der ersten halben Stunde setz­ten die Gastgeber die Akzente und kamen durch Sillah (8.) und Altinisik (30.) zu zwei Treffern. Zwischenzeit­lich hatte Sabri Dalman mit einem an Kajally Njie verursachten Foulelf­meter zum 1:1 getroffen (20.). Nach dem erneuten Rückstand über­nahm die TSG das Kommando und hatte guten Chancen durch Njie (32.), Fabio Sattler (35.) und Giusep­pe Mormone (40.). Danach gab es eine 25-minütige Unterbrechung wegen eines Gewitters, ehe die erste Halbzeit verspätet mit einem Pfos­tentreffer von Timo Endres endete.

Der TSG-Spielertrainer drehte die Partie nach dem 2:2-Ausgleich durch einen Freistoß von Nico Manu (54.) zum 2:3 (60.). Der FCG schlug mit dem 3:3 nach einem Konter zurück (68.), ehe wieder En­dres den TSG-Sieg sicherte (80.).

TSG 62/09 Weinheim II: Baureis; Dietrich (53. Blagoev), Dalman, Manu, Rixecker (65. Adamus), En­dres, Sattler, Ecken, Njie, Ferrarese (71. Niedballa), Mormone.