Vereinsinternes E1-Finale beim 3. Targobank Cup

Vereinsinternes E1-Finale beim 3. Targobank Cup

E-Juniorenturniere um den Targobank-Cup bei der TSG 62/09 Weinheim /JSG Römerberg E2 Sieger

Weinheim, den 24.Juni 2017,

Originaltext aus dem Weinheimer Nachrichten vom 26.Juni 2017

Weinheim. Die Fußballabteilung der TSG 62/09 Weinheim richtete zum dritten Mal den Targobank-Cup aus. 16 E-Jugend-Teams aus der Region kamen im Sepp-Herberger-Stadion zusammen, um sich zu messen. Den Anfang des langen Turniertages machten die E2-Junioren. Unterteilt in zwei Gruppen wurde ausgespielt, welche Mannschaften sich für die Halbfinals qualifizieren. In Gruppe A dominierten die Gastgeber der TSG Weinheim II, sie sicherten sich souverän den ersten Gruppenplatz. Auf dem zweiten Platz landete die JSG Römerberg. In Gruppe B grüßte der ASV Feudenheim vom ersten Rang. Ihm folgte die SpVgg Ketsch ins Halbfinale. Dort traf Ketsch auf die Weinheimer, die im Neunmeterschießen überraschend mit 3:4 den Kürzeren zogen und somit im Spiel um den dritten Platz ran mussten. Ihr Gegner dort der ASV Feudenheim. Die Feudenheimer unterlagen der JSG Römerberg im zweiten Halbfinale mit 2:3. Nach Abpfiff des Spiels um Platz drei gab es unter den vielen Zuschauern im Stadion Anlass zur Freude, denn die Jungs der TSG sicherten sich einen Platz auf dem Podest. Nach einem spannenden Neunmeterschießen besiegten sie die Feudenheimer mit 5:4. Exakt das gleiche Ergebnis gab es auch im Finale zu verzeichnen, diesmal für die JSG Römerberg . Sie triumphierten über die Truppe aus  Ketsch.

Im Finale der E1-Jugend wurde ebenfalls unterteilt in zwei Gruppen gespielt, sodass sich vier Mannschaften für die Halbfinals qualifizieren. In Gruppe A waren das die Jungs der TSG Weinheim I, die den ersten Tabellenplatz einnahmen, gefolgt vom SV Schriesheim. In Gruppe B lösten die TSG 62/09 III sowie der MFC Phönix Mannheim das Ticket für das Halbfinale. Weinheim III traf auf Schriesheim und besiegte das Team knapp mit 2:1. Das weitere Halbfinale entschied ebenfalls der Gastgeber für sich, denn TSG I gewann mit 3:1 gegen Phönix Mannheim. So gab es ein reines Weinheimer Finale. Erst kurz vor Abpfiff gelang Weinheim I der entscheidende Treffer zum 1:0-Sieg. Auch im Spiel um Platz drei ging es eng zu, sodass ein Neunmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Am Ende setzte sich der SV Schriesheim mit 5:3 gegen Phönix Mannheim durch und durfte sich gemeinsam mit den anderen erfolgreichen Teams über Pokale, Medaillen und Decathlon-Gutscheine freuen.

Max Stephan, Turnierleiter des Targobank-Cups, freute sich über die vielen Teilnehmer, auch wenn nicht alle angemeldeten Teams erschienen: „Leider sind unsere Nachbarn von der TSG Lützelsachsen nicht erschienen. Das war etwas ärgerlich, doch glücklicherweise haben wir den Spielplan nicht groß umgestalten müssen. Wir freuen uns bereits auf den nächsten Cup 2018.“ Zudem dankte Stephan seinem Organisationsteam um Simon Hoffmann, Christian Stevens(Filialleiter der TARGOBANK in Weinheim), Joachim Roth, Christian Weber, Tobias Apfel und Marc Wilkening sowie zahlreichen vereinsinternen Helfern und der Targobank für die hervorragende Unterstützung.

Bilder vom Turnier finden sie hier  Impressionen