Am Anfang „naive und dumme Fehler"

Am Anfang „naive und dumme Fehler“

 

 Backnang, den 09. September 2017,

Originaltext aus dem Weinheimer Nachrichten vom 11. September 2017 

TSG 62/09 Weinheim kassiert beim Mitaufsteiger TSG Backnang mit 0:3 fünfte Niederlage 

BACKNANG. Nach nicht einmal einer Viertelstunde war der Drops schon gelutscht: Die Oberliga-Fußballer der TSG 62/09 Weinheim verloren am Samstag im Duell zweier Aufsteiger aufgrund einer völlig verschlafenen Anfangsphase mit 0:3 (0:3) bei der TSG Backnang. Für die Weinheimer war es die fünfte Niederlage im sechsten Saisonspiel, die damit Tabellenletzter bleiben.

„Unsere naiven und dummen Fehler müssen wir so schnell wie möglich abstellen, sonst stehen wir jede Woche mit leeren Händen da“, sagte TSG-Trainer Christian Schmitt vor allem mit Blick auf den Spielbeginn. Zwei Standards und ein Konter genügten den Gastgebern, um bis zur 13. Minute bereits für klare Verhältnisse zu sorgen. Nach einem Freistoß ins Angriffszentrum war Patrick Tichy zur Stelle und voll-endete zum 1:0 für Backnang (9.). Nur zwei Minuten später erhöhte Mario Marinic per Kopfball auf 2:0. Und wieder nur zwei Minuten darauf machte Jannik Dannhäuser früh alles klar, als er alleine auf das Tor von Weinheims Schlussmann Deniz Yetkin zusteuerte und zum 3:0 einschob.

„Wir hatten in der zweiten Halbzeit zwar mehr Ballbesitz gegen einen keinesfalls übermächtigen Gegner“, sagte Schmitt. „Aber das hat uns letztlich nichts genutzt, Backnang musste nach der Pause auch nicht mehr als nötig machen.“ Yannick Schneider (55.) und Abdullah Köse vergaben die besten Möglichkeiten der Gäste, die einmal vergeblich Elfmeter forderten (75.).

TSG 62/09 Weinheim: Yetkin; Königsmann, Karlidag, Köse, Goudar (75. M. Gärtner), Friedrich (46. Tesfagaber), Y. Schneider, Keller (53. Cermjani), Engel, Glässer (19. Bunjaku), Roumeliotis.

Tore: 1:0 Tichy (9.), 2:0 Marinic (11.), 3:0 Dannhäuser (13.).

Zuschauer: 200