Die dritte Niederlage in Folge

TSG 62/09 Weinheim II verliert in der Nachspielzeit in Unterzahl noch mit 3:4 (2:2)

Weinheim, den 08. Oktober 2017,

Originaltext aus dem Weinheimer Nachrichten vom 09. Oktober 2017

Weinheim. Die TSG 62/09 Weinheim II kann in der Fußball-Kreisliga offenbar nicht mehr gewinnen. Gestern verlor die Mannschaft von Spielertrainer Timo Endres im Sepp-Herberger-Stadion gegen Aufsteiger SC 08 Reilingen mit 3:4 (2:2). Der entscheidende Treffer der Gäste in einer turbulenten Partie fiel in der dritten Minute der Nachspielzeit durch Daniel Schuppel – bitter für die mit vier Spielern aus dem Oberligakader angetretenen Weinheimer, die kurz zuvor in Unterzahl geraten waren: Rosen Blagoev sah die gelb-rote Karte (87.). „Das war die dritte Niederlage in Folge, allmählich kann man von einer Krise sprechen“, sagte TSG-Spielleiter Reiner Werner. Dabei verzeichneten die Weinheimer einen Traumstart. Sven Hildenbrand per Distanzschuss (2.) und Timo Endres nach Vorlage von Ole Gärtner (7.) verwerteten die ersten Chancen gleich zur 2:0-Führung. Mats Gärtner (20.) und nochmals Hildenbrand (23.) hätten den Vorsprung ausbauen können, ehe Reilingen ab Mitte der ersten Halbzeit zurückschlug. Steffen Schmitt (26.) und Alexander Schubert (35.) egalisierten zum 2:2.

Noch einmal ging die TSG nach der Pause durch einen 20-Meter-Schuss von Endres in Front (58.). Aber SC-Torjäger Patrick Rittmaier glich erneut aus (66.). Nach der Ampelkarte für Blagoev (87.) unterlief TSG-Spieler Ottlik ein fataler Rückpass, den Daniel Schuppel erlief und zum 3:4 abschloss (90.+3).

TSG 62/09 Weinheim II: Umscheid; Blagoev, Endres, Hildenbrand, Sattler, Stephan, N. Schneider, Niedballa, M. Gärtner, Kühnl, O. Gärtner.

Tore: 1:0 Hildenbrand (2.), 2:0 Endres (7.), 2:1 Schmitt (26.), 2:2 Schubert (35.), 3:2 Endres (58.), 3:3 Rittmaier (66.), 3:4 Schuppel (90.+3).

Besondere Vorkommnisse: Gelb-rote Karte Blagoev (TSG, 87.).