U23 : Die Gastgeber kontern stark

U23 : Die Gastgeber kontern stark

Lützelsachsen, 12.11.2017

Originaltext aus den Weinheimer Nachrichten vom 13. November 2017

TSG Lützelsachsen feiert einen 2:0(1:0) Derbysieg gegen TSG Weinheim II und zieht in der Tabelle vorbei

Lützelsachsen. Vor dem Kreisliga-Derby zwischen der TSG Lützelsachsen und der TSG 62/09 Weinheim II war die Aufregung groß, schließlich stand für beide Mannschaften viel auf dem Spiel. Zum einen ging es darum, das Derby für sich zu entscheiden und den Rivalen zu ärgern, zum anderen ging es um wichtige Punkte. Schließlich standen beide Teams vor der Partie im Tabellenmittelfeld und wollten sich durch drei Punkte wieder mehr nach oben orientieren. Nach 90 intensiven Minuten gelang dies den Lützelsachsenern, sie setzten sich verdient mit 2:0 (1:0) durch und stehen nun mit 20 Punkten einen Platz vor den Weinheimern.

Lützelsachsens Trainer Alexander Knauff kündigte vor der Partie an, dass das Derby bei seinen Spielern zusätzliche Kräfte freisetzen würde. Und tatsächlich, von Beginn an waren die Gastgeber deutlich forscher und aggressiver am Werk als die Gäste. Früh störten die Lützelsachsener das Aufbauspiel der Weinheimer und erarbeiten sich so zahlreiche Konterchancen. In der 29. Minute war Patrick Hruschka frei durch, er scheiterte jedoch an Gsäte-Torwart Nico Umscheid. Kurz darauf tauchte Hammeth Sabra frei vor dem TSG-Gehäuse auf, doch auch er fand in Umscheid seinen Meister. Kurz vor der Pause sollten dann allerdings die Angriffsbemühungen der „Roten“ von Erfolg gekrönt werden. Einen präzise hereingetreten Freistoß von Tobias Malchow köpfte Matthias Schröder zum 1:0 ein (42.). Sehr zur Freude der zahlreichen Zuschauer, knapp 150 Zuschauer verfolgten das Derby trotz des miesen Regenwetters.

Der zweite Durchgang begann ähnlich druckvoll wie der erste, doch nun machten die Weinheimer mehr für das Spiel. Kajally Njie hatte die große Chance zum 1:1-Ausglich, doch sein Flachschuss aus spitzem Winkel verfehlte das Gehäuse der Gastgeber nur um Zentimeter (69.). Lützelsachsen schien dieses Weinheimer Ausrufezeichen gar nicht zu gefallen, sie rannten nun wieder aggressiver an und taten das, was sie in der ersten Halbzeit so gefährlich machte, sie konterten. Einen dieser Konter verwandelte Helnathan Scott zum verdienten 2:0-Endstand (86.). Er stand nach Flanke von Matthias Schröder völlig blank und schob zielgenau ins rechte Eck ein.

„Mein Jungs haben stark gekämpft, den Gegner früh gestört und so Fehler erzwungen. Ihnen gilt ein großes Lob, trotz der ein oder anderen brenzligen Situation haben sie nie aufgesteckt und stets ihre Chance auf die Entscheidung gesucht“, freute sich Knauff im Anschluss über den Derbysieg. cedi

TSG 62/09 Weinheim II: Umscheid; Njie, Dietrich (67. Veredas), Blagoev, Endres, Hildenbrand, Sattler, Eckert, Leistikow (76. Lebsir), Kühnl, Jung (67. Stephan).

Tore: 1:0 M. Schröder (42.), 2:0 Scott (86.).