D1-U13: Manschaft qualifiziert sich souverän für Meisterrunde

Weinheim 18.11.2017. Im Spitzenspiel des Tabellendritten TSG 62/09 Weinheim gegen den Vierten TSG Seckenheim behielten unsere Jungs mit 1:0 knapp die Oberhand. Die Chancenverwertung war heute das große Manko. Nach Spielanteilen und Chancen hätte unsere D1 deutlich höher gewinnen müssen. Aber eine sehr stabile Seckenheimer Abwehr mit einem überragenden Torwart verhinderten einen deutlicheren Sieg.

Die ersten 15 Minuten gehörten ganz dem Weinheimer Team mit Chancen für Fink mit zwei schönen Distanzschüssen, die jeweils knapp über das Tor gingen, Sevimli, der zweimal aus kurzer Distanz am Torwart scheitert und Hilgert, der in der 10. Minute den Seckenheimer Torwart mit einem Fernschuss prüft. 16. Minute Riesenchance für M. Hugo, der von Sevimli in Szene gesetzt wird, aber nicht schnell genug zum Abschluss kommt. 19. Minute erneut Fink, der heute zu den auffälligsten Spielern gehört. Erneut schnappt er sich den Ball im Mittelfeld, geht ein paar Meter und zieht aus 16 Metern ab. Leider knapp drüber…
In der 25. Minute dann das überfällige 1:0. Göttge köpft einen weiten Abschlag überlegt zu Hilgert, der sofort zu Sevimli durchsteckt. Sevimli im Laufduell gegen die Seckenheimer Verteidiger nicht zu halten und unhaltbar sein trockener Schuss unten links ins Eck. 26. Minute präzise Ecke von Fink zu Göttge, der keinen Druck hinter seine Direktabnahme bekommt, so dass der Gästekeeper sicher hält. 28. Minute satter Schuss von Hilgert aus gut 15 Metern, der vom Keeper nur abgeklatscht wird. Kurz vor der Pause hätte es Neunmeter für die Weinheimer geben müssen, als der Torwart Sevimli unsanft von den Beinen holt. Der Pfiff des unsicher pfeifenden Schiedsrichters, dem man aber zu Gute halten muss, dass er sein erstes offizielles Spiel pfiff, blieb aber leider aus.

Die zweite Halbzeit beginnt mit einem Paukenschlag von Seckenheim. Nach fairem Tackling von Benzer entscheidet der Unparteische auf Freistoß direkt an der Strafraumgrenze und gelbe Karte. Den Freistoß nagelt der Seckenheimer Schütze unhaltbar an den rechten Innenpfosten. Von dort springt dieser zurück in den Fünfmeterraum und kann mit Mühe durch Bauer geklärt werden. Kollektives Durchatmen an der Seitenlinie! Unsere Jungs jetzt mit weiteren Chancen durch Bauer mit schönem Freistoß von halbrechts, Fink wieder aus der Distanz und Sevimli in der 38. Minute mit schönem Solo, aber beim Abschluß fehlt dann die Kraft. Seckenheim nur mit langen Bällen agierend, kam nur vereinzelt über die Mittellinie, steht aber in der Abwehr nach wir vor sicher. Nachdem in der 35. Minute Göttge ausgewechselt und wegen Kniebeschwerden nicht mehr wiederkommen wird, muss auch unser Mittelfeldmotor Hilgert nach einem rüden Foul in der 40. Minute vom Feld. In der Folge zwei Chancen für Seckenheim nach leichten Ballverlusten im Mittelfeld. Pereira Almeida ist aber jeweils zur Stelle. Ab der 51. Minute gibt es dann mehr Platz auf dem Feld, weil Benzer und sein Gegenspieler nach einem Gerangel mit einer Fünfminuten-Strafe vom Feld müssen. Weinheim macht jetzt mehr aus dem Raum und kommt durch Köhler mit einem tollen Schuß von halblinks knapp über das Tor und F. Hugo flach und satt abgezogen links am Tor vorbei zu weiteren Gelegenheiten.

Letzen Endes bleibt es beim ungefährdeten, doch zu niedrig ausfallenden Heimsieg, der aber den Platz in der Spitzengruppe der Tabelle zementiert.
Am letzten Spieltag kommt es zum Showdown mit der bisher ungeschlagenen Spielvereinigung aus Ilvesheim.
Es spielten:
Pereira Almeida (Tor), Bauer, Benzer, Ertanir, Fink, Göttge , Hilgert, F. Hugo, M. Hugo, Köhler, Peters, Sevimli (1 Tor)