U17-B1 Junioren: Zwei Pflichtspielniederlagen zum Jahresende

U17-B1 Junioren: Zwei Pflichtspielniederlagen zum Jahresende

Landesliga Rhein-Neckar
12. Spieltag, 25.11.2017

VfL Kurpfalz Mannheim-Neckarau – TSG 62/09 Weinheim 4:2 (2:1)

Dem bitteren 2:5 (1:2) Pokalaus im Halbfinale des BFV-Kreispokals gegen den Verbandsligisten TSV Amicitia Viernheim unter der Woche folgte im letzten Ligaspiel des Jahres eine verdiente Niederlage in Neckarau.
Neben verletzungsbedingten Ausfällen im Abwehrbereich waren jedoch eine Vielzahl individueller Fehler bei den 9 Toren in 2 Spielen die Hauptursache für beiden verlorenen Spiele. Im Pokalwettbewerb umso ärgerlicher, weil gerade in der ersten Halbzeit kein Klassenunterschied erkennbar war. Leider erwischte TSG-Keeper einen wahrlich gebrauchten Tag und schenkte mit seinen Teamkollegen dem Gast aus Viernheim 4 von 5 Toren. Weinheim verpaßte selbst mit einer Großchance per Kopfball in der ersten Halbzeit mit 2:1 in Führung zu gehen, nach dem man einen 0:1-Rückstand mit einer schönen Spielkombination ausglich. Die Fehler passierten zu ungünstigsten Zeitpunkten und sorgten unnötigerweise für eine viel zu frühe Entscheidung des Pokalspiels. Da war mehr drin. Die TSG stand sich leider selbst im Weg gegen einen Gegner, der nicht besser war, am Ende aber den Finaleinzug feiern durfte.
Gegen Neckarau fand man im gesamten Spiel nie zu einer spielerischen Linie und erwehrte sich zu wenig der sehr engagierten und zielstrebigen Spielweise des Gegners. Zuviele Ballverluste und fehlende Abstimmung aufgrund der notwendigen Umstellungen machten Neckarau stark. Auch in diesem Spiel war die Fehlerquote einfach zu hoch und es wurde dann leider durch viel zu einfache Gegentreffer zugunsten der Heimmanschaft das Spiel letztendlich entschieden. Nach einem zwischenzeitlichen 1:3 Rückstand kam Weinheim kurz vor Spielende zwar nochmal auf 2:3 heran, aber ein Konter nach einem Alles-oder-Nichts-Eckball  führte mit dem Schlusspfiff dann zur verdienten 2:4-Niederlage.
Trotz der beiden Negativerlebnisse zum Jahresabschluss auf dem Feld, belegt die TSG einen tollen zweiten Tabellenplatz und hat sich somit eine gute Ausgangsposition für die restliche Saison erarbeitet. Den zweiten Tabellenplatz möchte man mit Beginn der Rückrunde ab März 2018 unbedingt verteidigen.

Kader: Hambrecht, Tilgner, Buske, Frohn, Fischer, Atak, Wilkening, Täffner, Marx (1), Jordan (1), Veigel, Rühle, Wetterich, Sattler, Amiri