Junioren Hallenturnier: Weinheim siegt nach Krimi

Junioren Hallenturnier: Weinheim siegt nach Krimi

Weinheim, 07.01.2018

Originaltext aus den Weinheimer Nachrichten vom 09. Januar 2018

E1-Junioren der TSG 62/09 Sieger / E2 Zweiter bei Heimturnieren in der TSG-Halle

Weinheim. Das Beste kam zum Schluss: Bei den Jugendfußballturnieren der TSG 62/09 Weinheim in der TSG-Halle sahen die begeisterten Zuschauer ein Finale, das an Spannung nicht mehr zu überbieten war. Die E1-Junioren der TSG 62/09 Weinheim 3 hatten letztlich das nötige Quäntchen Glück auf ihrer Seite. Gegen den Mädchenstützpunkt Mittelbaden hatte es beim Abpfiff von Schiedsrichter Linus Pascher nach der regulären Spielzeit 0:0 gestanden. Das Neunmeterschießen musste entscheiden.

Die später zum besten Tormädchen gewählte Jasmine Kourdi war zwar an den von Enrico Lüdecke und Nils Josenhans getretenen Bällen dran, konnte die Treffer aber nicht verhindern. Dagegen entschärfte TSG-Torwart Cornelius Thurner einen Strafstoß und der Turniersieg blieb in Weinheim. Daran konnt auch die zur besten Spielerin gewählte Emma Usler vom Mädchenstützpunkt nichts ändern. Dritter wurde die TSG 62/09 I nach dem 1:0 gegen den TSV Viernheim. Im Halbfinale hatten sich die Weinheimer ihren Teamkollegen noch mit 2:3 nach Neunmeterschießen geschlagen geben müssen.

E2-Turnier-Sieger wurde die JSG Römerberg, die sich im Finale mit 2:1 gegen die gastgebende TSG 62/09 Weinheim 4/5 durchsetzte. Das kleine Finale hingegen ging an die TSG 62/09 II, die den FV Fortuna Heddesheim mit 1:0 bezwang. Die Weinheimer Zweitvertretung hatte das Endspiel nur hauchdünn verpasst und musste sich gegen Römerberg im Halbfinale erst nach Neunmeterschießen geschlagen geben. Zum besten Spieler wählten die Trainer Neno Zezeli vom VfR Friesenheim. Als besten Torwart sahen sie Laurin Wagner von der TSG 62/09 Weinheim 2.

Zuletzt hatte die Weinheimer E-Jugend beim Turnier in Mörlenbach mit zwei Turniersiegen für Aufsehen gesorgt.

In der D2-Konkurrenz sprang die TSG Weinheim 2c für den JFV Wald-Michelbach ein. Sieger unter den zehn Teams wurde hier der SC Reilingen vor Bretten und der badischen Mädchenauswahl, die dem späteren Turniersieger im Halbfinale nur knapp mit 0:1 unterlegen war. Pfingstberg wurde Vierter vor den eingesprungenen Weinheimern. Bester Torwart war hier der Weinheimer Jonas Seiberling, beste Spielerin wurde Anastasia Pohrandt.

Spannend ging es auch bei den D1-Junioren zu. Der LSC Ludwigshafen setzte sich mit 3:2 im Finale gegen den SC Pfingstberg durch. Dritter wurde der VfR Friesenheim nach einem 4:0-Erfolg gegen die TSG 62/09 Weinheim 1a. Beide Halbfinals mussten im Neunmeterschießen entschieden werden. Sowohl der beste Torwart als auch der beste Spieler kamen vom SC Pfingstberg-Hochstätt: Kaya Cinkilic und Lars Hauptmann.

Zu den F-Jugend-Spielfesten hatten SC Pfingstweide, FC Astoria Walldorf, VfB Gartenstadt, MFC Phönix Mannheim, TSG Lützelsachsen, SV Schriesheim, VfR Mannheim, DJK Feudenheim, VfB Unterliederbach, SKV Sandhofen, SC Pfingstberg-Hochstätt und natürlich die TSG 62/09 Weinheim Teams entsandt.

Turnierorganisator Phillip Müller war mit der mehrtägigen Veranstaltung sehr zufrieden. In der Turnierleitung sorgten außerdem Birol Duman, Steffen Herdner, Chris Weber, Peter Laudenklos, Sascha Lohrer und Henrik Härtel für einen reibungslosen Ablauf. AT

Bilder zum Turnier findet ihr hier:

http://www.tsg6209weinheim.de/aktuelles/impressionen/