U15-C3 Junioren: TSG noch nicht aufgetaut

U15-C3 Junioren: TSG noch nicht aufgetaut

SV Schwetzingen-TSG Weinheim 4:0 (1:0)

Es wird endlich wieder wärmer, doch die TSG scheint noch eingefroren zu sein. Der SV Schwetzingen nutzte diese Chancen und hätte noch viel höher gewinnen können. Einzig und allein Torwart Fuchs hatte etwas dagegen!

Die ersten Minuten waren die berühmten Minuten des Abtastens. In der 8.Minute gab es die erste große Chance des SV Schwetzingen, doch Fuchs konnte diese sensationell parieren. 10 Minuten später war er allerdings Machtlos! Lüdecke mit einem folgeschweren Abwehrfehler, den Schwetzingen zum 1:0 nutzte. Das 2:0 wäre 3 Minuten später gefallen…wenn wir Fuchs nicht hätten! Die TSG konnte diesen knappen Rückstand irgendwie in die Halbzeit „retten“, über ein höheres Ergebnis zur Halbzeit hätte man sich aber auch nicht beschweren dürfen.

2 Minuten waren in der 2.Halbzeit gespielt, da wäre fast das 2:0 gefallen! Doch Fuchs lenkte den Ball an die Latte, der Ball kam zu einem Schwetzinger der mit dem Kopf nur die Latte traf. Glück gehabt TSG! Eine strittige Szene gab es dann kurz darauf: Der Schwetzinger Torhüter nimmt einen Rückpass eines Mitspielers im Strafraum mit den Händen auf, die Pfeife des Schiedsrichters blieb allerdings stumm. Dies nutzte Schwetzingen zum Konter und das 2:0 fiel.7 Minuten vor Ende der Partie fiel das 3:0. Das 4:0 ließ nicht lang auf sich warten, dieses fiel 3 Minuten später. 2 Minuten vor Ende der Partie: DIE TSG HAT EINE TORCHANCE durch Reitzel!!! Diese blieb allerdings ungenutzt.

Eine Niederlage zum Jahresauftakt die unter dem Motto stand „Von nichts, kommt nichts!“. Wenn du vorne keine Torchancen kreierst und hinten alles zulässt, kommt so eine Niederlage zustande. Dank Fuchs im Tor fiel die Niederlage eher glimpflich aus.

Für die TSG spielten:

Brkic, Jabbarian, Exposito, Ibraimov, Ceglarz, Maligi, Wallenstein, Veigel, Saleh Aljumaa, Fuchs, Rihm, Tinoco, Lüdecke, Reitzel