Folgt nach dem Heimsieg nun auch der Auswärtssieg gegen den SV Sandhausen?

Folgt nach dem Heimsieg nun auch der Auswärtssieg gegen den SV Sandhausen?

Eine spannende Frage! Die Chancen stehen nicht schlecht, denn das Heimspiel gegen den SV Sandhausen konnte gewonnen werden. Mit diesem positiven Hintergedanken reist unsere TSG nun zum Hardtwald.

Das letzte Spiel:
Dieser Sieg war nicht nur besonders weil es der erste Sieg der Saison war, er war auch besonders weil es ein HEIMSIEG war! 2:0 siegte unsere TSG am 16.September 2017 dank den Toren von Yigzaw Tesfagaber in der 35.Minute und Yannick Schneider in der 90.Minute. Danach war der Jubel groß und die Humba hallte durch das Stadion!

Die bisherige Saison:
Die Anzahl der Siege und der Unentschieden ist gleich. 4 Siege und 4 Unentschieden konnten errungen werden. Die 13 Niederlagen sind allerdings unter anderem auch der einer der Gründe, warum die Reserve des SV Sandhausen mit 16 Punkten auf Platz 16 steht. Zuletzt verlor der SVS in Reutlingen mit 2:0.

Stadion:
Oder besser gesagt STADIEN: Die U23 trägt ihre Heimspiele im Walter – Reinhard – Stadion in Sandhausen aus. In Ausnahmefällen spielt man aber auch mal im Hardtwaldstadion, wo die Zweitliga-Mannschaft beheimatet ist!

Auf wen gilt es zu achten?:
Jan Dahlke und Lotfi Graidia sind die gefährlichsten Spieler auf dem Feld. Dahlke erzielte in dieser Saison 2 Tore, Graidia war drei Mal erfolgreich. Da an diesem Wochenende Länderspielpause ist könnte es zudem passieren, dass der ein oder andere Profi aus der 1.Mannschaft bei der U-23 mitspielt.

Das Hinspiel wurde gewonnen, es war der erste Heimsieg der Saison…es wird Zeit für den ersten AUSWÄRTSSIEG! AUF GEHT´S WOINEM!!!

Mit sportlichen Grüßen
ihr/euer
Sascha Lohrer