U23: Derby im zweiten Anlauf

U23: Derby im zweiten Anlauf

Originaltext aus den Weinheimer Nachrichten vom 29. März 2018

Hemsbach/Weinheim. Im zweiten Anlauf soll es mit dem Derby klappen und beide sind gut gewappnet: Sowohl die SG Hemsbach als auch die TSG 62/09 Weinheim II sind derzeit in der Fußball-Kreisliga in guter Form. Am heutigen Gründonnerstag um 19.30 Uhr wird die im März abgesagte Partie nachgeholt.

Die Vorfreude hält sich bei SG-Trainer Giuliano Tondo allerdings in Anbetracht der schwierigen Personallage in Grenzen: „Die Zeit der Feiertage trifft uns hart, aber da müssen wir durch.“ Mit Yusuf Yarimbiyik, Javier Scalzo, Visar Korbi, Simon Halbig und Fabian Wolf fehlen gleich fünf wichtige Akteure. Nichtsdestotrotz wollen die Hemsbacher natürlich in der Tabelle oben dranbleiben.

Zuletzt schlug die SG den SC Olympia Neulußheim mit 4:1. Dabei wurden die Vorgaben von Tondo voll umgesetzt: „Die Leistung hat mich beeindruckt“, sagte der Trainer. Besonders die Defensive ist in der Rückrunde bei den Hemsbachern stark verbessert.

Aber auch bei den Weinheimern geht es derzeit bergauf. Noch zu Beginn der Rückrunde musste die TSG den Blick auf den Abstiegskampf richten. Doch mit acht Punkten aus vier Rückrundenpartien ist die TSG im Jahr 2018 nicht nur ungeschlagen, sondern hat auch mit dem Abstieg so gut wie nichts mehr zu tun. In solch einer komfortablen Situation wirkt das Ziel von TSG-Spielertrainer Timo Endres wie ein Luxusproblem: „Wir wollen die beste Kreisliga-Mannschaft der Bergstraße sein.“ Endres wird übrigens auch in der kommenden Saison Spielertrainer der TSG 62/09 II sein. NB