U23 - Bittere Abfuhr für TSG 1862/09 Weinheim

U23 – Bittere Abfuhr für TSG 1862/09 Weinheim

FV 08 Hockenheim – TSG 1862/09 Weinheim II  5:1 (3:1)

Originaltext aus den Weinheimer Nachrichten vom 09. April 2018

HOCKENHEIM. Eine herbe Niederlage kassierte am Sonntag die TSG 62/09 Weinheim II In der Fußball-Kreisliga. Die Mannschaft von Spielertrainer Timo Endres kam beim FV 08 Hockenheim mit 1:5 (1:3) unter die Räder. Nur die erste Viertelstunde gestalteten die Gäste die Partie noch offen, danach übernahmen die Rennstädter das Kommando und drückten Weinheim permanent in die Defensive. Daher ging der Erfolg für Hockenheim auch vollauf in Ordnung. Die Weinheimer müssen in den nächsten Spielen dagegen eine deutliche Steigerung Zeigen, sonst könnte es doch noch einmal bedrohlich nahe in Richtung Abstiegszone gehen. Für das frühe 1:0 zeichnete FV 08 Spieler Torben Wudy verantwortlich. Noch fand die TSG aber eine passende Antwort Louis Leistikow markierte den 1:1-Ausgleich (14.). Anschließend spielte aber nur noch Hockenheim. Die Treffer vor der Pause von Jannis Büchner (25.) und Maximilian Maler nach einem Eckball zum 3:1(38.) waren die logische Folge und Ausdruck der Überlegenheit. Daran änderte sich auch in der zweiten Halbzeit so gut wie nichts. Harald Vogelhuber machte mit dem 4:1 rasch den Deckel drauf (55.). Am Ende legte Kevin Huber noch das 5:1 nach (86.). Die Weinheimer konnten sich bei Ihrem besten Mann bedanken, dass es nicht noch schlimmer wurde: Torhüter Marc Burger verhinderte weitere Gegentreffer. bk

TSG 62/09 Weinhelm II.

Burger, Dietrich, Ottlik, Sattler, Stephan, Acik, Eckert, Weber, Leistikow, Veredas Salazar (65. Schatz), Friedlich (65. Endres).

Tore: 1:0 Wudy (8.), 1:1 Leistikow (14.), 2:1 Bochner (25.), 3:1 M. Maler (38.), 4:1 Vogelhuber (55.), 5:1 Huber (86.).