Kolumne Abseits : Oberliga war schön, Zeit für uns zu geh´n

Kolumne Abseits : Oberliga war schön, Zeit für uns zu geh´n

Kolumne von Sascha Lohrer

liebe Freunde der TSG, liebe Fußballfreunde,

der Ball auf diesem Bild wird noch eine Rolle in diesem Bericht spielen! Und JA das Bild ist echt!!!
So nun ist es also soweit. Das letzte Heimspiel in der Oberliga Baden-Württemberg steht an. Zu Gast ist der SSV Reutlingen, den Fans und der Mannschaft ein herzliches Willkommen in Weinheim.
Tja liebe Oberliga Baden-Württemberg nun komme ich zu dir…was hast du uns in dieser Saison schon alles geboten? Siege, Unentschieden, Niederlagen, SEHR HOHE Niederlagen…doch es gibt etwas dass du uns gegeben hast, was viel wichtiger ist und was wir gerne mitnehmen: ERINNERUNGEN!
An unseren heutigen Gegner haben wir auch noch tolle Erinnerungen. Nein, nicht wegen der 6:2 Niederlage…wir erinnern uns an einen tollen Tag an der Kreuzeiche! Ein tolles Stadion, tolle Fans, ein toller Service…ja in Reutlingen haben wir uns wohl gefühlt. Wir hoffen ihr fühlt euch hier auch so wohl! Zu euch komme ich später noch einmal.
Doch liebe Oberliga Baden-Württemberg, welche Erinnerungen hast du uns noch geschenkt? Da kommt mir gleich das erste Spiel der Saison in den Kopf! Das Heimspiel gegen den Bahlinger SC. Und in diesem Spiel ging es schon ordentlich zur Sache! Leider haben wir 1:4 verloren und zudem musste leider auch ein Krankenwagen anrücken, doch um das ganze erfreulich zu beenden…Yigzaw Tesfagaber erzielte den ersten Treffer für die TSG in der Oberliga!
Den ersten Punkt holten wir am 4.Spieltag in Walldorf beim 0:0. Die ersten SIEGE feierten wir an den Spieltagen 7 und 9 gegen Sandhausen II (2:0) und den 1.CFR Pforzheim (1:0).
Das Heimspiel am 11.Spieltag gegen Freiberg wurde zwar 1:4 verloren, erwähnen möchte ich es aber trotzdem, denn was uns an diesem Tag erwartete…damit hatten wir nicht gerechnet! Die Fans der Freiberger brachten Fahnen mit, sogar eine Zaunfahne wurde aufgehängt und…Afrikanische Trommeln? Ja! Das ganze Spiel über schallten Afrikanische Trommelklänge durch das Stadion und ich bin ganz ehrlich…so schlecht klang das nicht!
Dann folgte die Auswärtsfahrt zur TSG Balingen. Über diese gab es in der vorletzten Ausgabe zwar einen ausführlichen Bericht, trotzdem möchte ich hier noch einmal kurz erwähnen dass sich diese Fahrt mehr als gelohnt hat und SOLLTE UNSERE TSG mal wieder bei der TSG in Balingen spielen, empfehle ich ALLEN mit nach Balingen zu fahren!
Dann folgte wenige Wochen später die nächste Auswärtsfahrt in eine der vielen Oberligastädten die mit -ingen aufhören: Reutlingen! Und lieber SSV Reutlingen was soll ich sagen? Es war GROßARTIG! Das Ergebnis? EGAL! Die Erinnerungen? EINZIGARTIG! Das Stadion, die Fans (besonders die Ultras der „Szene E“, auch an euch HERZLICH WILLKOMMEN)…Reutlingen gehört NICHT in die Oberliga Baden-Württemberg, sondern ein paar Ligen weiter nach oben!
Nun bevor der Bericht ZU lange wird noch ein paar Erinnerungen aus der Rückrunde.
Während wir in der Hinrunde noch die ein oder andere hohe Niederlage kassiert hatten, fielen unsere Niederlagen in der Rückrunde nicht ganz so schlimm aus. Die beiden Auswärtsspiele in Freiberg (5:2) und Göppingen (6:2) waren die höchsten Niederlagen in der Rückrunde und wir hoffen dass keine weitere hohe Niederlage dazu kommt.
Gleich ZWEI Highlights gab es in Sandhausen. Highlight Nummer 1: gegen die U-23 des SV Sandhausen gab es einen 3:1 Auswärtssieg, Highlight Nummer 2: gespielt wurde im Hardtwaldstadion, dem Zweitligastadion des SV Sandhausen.
Den größten KNALLER gab es in der Rückrunde auch noch! Beim 0:2 im Nachholspiel gegen den FC Astoria Walldorf II am 4.April (Das Spiel fiel im März wegen Schneefalls aus), gab es einen Freistoß für die TSG…plötzlich knallte es und die Luft war aus dem Ball draußen! Schon mal einen Ball von innen gesehen? Nein? Dann schauen sie sich das Titelbild dieses Berichts an.
Ein persönliches Highlight war für mich das Heimspiel gegen den SV Oberachern. Beim 1:1 am 14.04.2018 feierte ich meinen 23.Geburtstag! Danke nochmals an alle Gratulanten und DANKE für einen tollen Tag. Ich habe mir zwar einen Sieg gewünscht, doch dieses Unentschieden fühlte sich wie ein Sieg an!
Und heute? Heute steht DAS Highlight-Heimspiel auf dem Programm. Ja und dann? Gibt es erstmal kein Oberligafußball mehr in Weinheim. ABER liebe Oberliga: „Heute ist nicht alle Tage, wir kommen wieder KEINE FRAGE!“
AUF GEHT´S WOINEM!!!
Mit sportlichen Grüßen
ihr/euer
Sascha Lohrer