U17-B1 Junioren beenden die Saison 2017/2018 auf Tabellenplatz 4

U17-B1 Junioren beenden die Saison 2017/2018 auf Tabellenplatz 4

Landesliga Rhein-Neckar

22. Spieltag, 09.06.18 

VfB Gartenstadt – TSG 62/09 Weinheim 4:2 (2:1) 

Wieder einmal die mangelnde Chancenauswertung! Im letzten Saisonspiel gibt die TSG den dritten Tabellenplatz noch an den direkten Konkurenten aus Gartenstadt ab. Ein Unentschieden hätte Weinheim für Platz 3 gereicht. Wie bereits im Derby unter Woche gegen Lützelsachsen, muss Weinheim bereits in der ersten Halbzeit deutlich führen, bevor der Gegner bei heißen Temperaturen überhaupt ins Spiel kommt. Neben dem Auslassen zahlreicher Torgelegenheiten, baute man Gartenstadt aber auch durch teils eigensinnige Spielweise auf manchen Offensivpositionen und individuelle Fehler auf und ermöglichte dem Gastgeber Torerfolge. Gerade nach dem Anschlusstreffer zum 1:2 durch einen direkt verwandelten Freistoss von Kapitän Tim Wilkening kurz vor der Halbzeit und dem 2:2 Ausgleichstreffer durch einen schönen Fernschuß durch Philipp Buske kurz nach der Halbzeit war Weinheim wieder im Spiel. Die erneute Führung von Gartenstadt entsprang dann einer nicht clever gelösten Ballübergabe an Gartenstadt nach einem Ausball aufgrund Verletzung. Ein geschenkte Führung zum 3:2 für den Gastgeber in einer Phase, in der man der eigenen Führung eigentlich näher war, um das Spiel nach einem 0:2 Rückstand noch zu drehen. Ein Kontertor besiegelte die nicht unverdiente Niederlage. Justin Frohn verkürzte mit dem Abpfiff mit einem schönen Schuß in den Winkel von der Strafraumgrenze. 

In einem Nachholspiel trennten sich die B1-Junioren im Derby gegen TSG Lützelsachsen unter Woche zuhause 1:1 Unentschieden. In der ersten Halbzeit hätte Weinheim das Spiel bereits vorentscheiden und mindestens mit einem 2-3 Torevorsprung in die Halbzeitpause gehen müssen. Deutlich spielüberlegen konnten in den ersten 5 Spielminuten zwei 1:1-Situationen gegen den LÜ-Keeper nicht verwertet und im weiteren Verlauf der Ball zweimal aus kürzester Distanz nicht im leeren Tor untergebracht werden. Vorbereitung wirklich top, Chancenauswertung flop. Mit einem 0:0 Unentschieden ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit agierte der Gast mutiger, gestaltete das Spiel etwas ausgeglichener und kam ebenfalls zu einer Großchance freistehend vor dem Weinheim-Gehäuse. Ein Standard führte dann Mitte der zweiten Halbzeit durch einen direkt verwandelten Freistoss zur 0:1 Gäste-Führung. Auf Seiten Weinheims trauerte man den vergebeben Chancen aus Halbzeit 1 nach, war nun aber gefordert und zeigte nach dem Rückstand Reaktion. Quasi mit dem Abpfiff erzielte man zwar spät den jedoch völlig verdienten Ausgleich zum 1:1 Endstand. Über die Stationen Wilkening und Jordan gelang der Ball zu Innenverteidiger Michel Fischer. Für die Schlußminuten in den Angriff beordert, nahm er den Ball in halbrechter Position auf, behauptete sich im 1:1 Laufduell in den Strafraum und schloß mit letzter Kraft vorbei am LÜ-Schlußmann flach ins lange Eck ab. Riesiger Jubel bei den Weinheim-Spielern, die den Torschützen regelrecht unter sich begruben. Kurz danach pfiff der gute Schiedsrichter das von beiden Teams fair geführte Spiel ab. Weinheim spielte im ersten Durchgang eine ihre besten Saisonhalbzeiten, ließ in diesem Derby aber ganz klar 2 Punkte liegen. Wie schon in einigen Spielen zuvor, brachte man sich in dieser Saison aufgrund teils mangelnder Chancenauswertung oft um den verdienten Lohn und somit um einige Punkte mehr für eine bessere Tabellenplatzierung. 

Kader: Hambrecht, Bildik, Tilgner, Olejniczak, Buske, Frohn, Fischer, Atak, Amiri, Barleben, Wilkening, Täffner, Gontar, Jordan, Veigel, Wetterich