TSG 62/09 ist stolz auf den Wechsel von Peter Laudenklos zum 1. FC Nürnberg

TSG 62/09 ist stolz auf den Wechsel von Peter Laudenklos zum 1. FC Nürnberg

Neuer Jugendkoordinator ist gefunden

WEINHEIM. Peter Laudenklos wird zum 1. September die TSG 62/09 Weinheim verlassen und das Amt als Leiter des Nachwuchs-Leis­tungszentrums beim Fußball-Bun­desligisten 1. FC Nürnberg über­nehmen . „Die TSG ist sehr stolz darauf, dass der Bun­desligist von der Leistung, die Peter Laudenklos bei der TSG Weinheim erbracht hat, überzeugt ist und ihm dieses Amt anvertraut“,.

Peter Laudenklos hat in den letzten fünf Jahren mit viel Erfolg die Fuß­ballschule der TSG (heute über 80 Teilnehmer) aufgebaut. Zusätzlich hat er als Jugendkoordinator die­sen Bereich inhaltlich und sportlich auf zukunftsfähige Beine gestellt. Neben der Qualität der fußballeri­schen Ausbildung der Kinder konn­te in dieser Zeit auch die Anzahl an betreuten Kindern und Mannschaf­ten erheblich gesteigert werden.

„Hierfür ist die TSG sehr dankbar und wünscht Peter Laudenklos bei seiner neuen Tätigkeit natürlich ebenfalls viel Erfolg“. „Nachdem wir vor einigen Wochen durch Peter Laudenklos von seinem geplanten Wechsel erfuhren, hat sich der Verein auf die Suche nach Nachfolgern gemacht.“

Für die Leitung der Fußballschu­le wurde Christoph Weber gewon­nen. Dieser ist schon bei der TSG angestellt und bereits in der Fuß­ballschule tätig. Er wird die inhalt­liche Konzeption weiterführen und weiterentwickeln. Als neuer Jugend­koordinator der Fußballabteilung wurde Michael Eisenhauer gewon­nen, der zurzeit Trainer der B-Junio­ren Ist. Zusätzlich zur Jugendkoordi­nation wird Eisenhauer auch in anderen Bereichen tätig sein.