Starke Anfangsphase legt Grundstein zum Auswärtssieg

Starke Anfangsphase legt Grundstein zum Auswärtssieg

Fußball: TSG 62/09 Weinheim zeigt erneut eine Steigerung und gewinnt beim TuS Bilfingen verdient mit 2:0 (1:0)

Originaltext aus den Weinheimer Nachrichten vom 10. September 2018

BILFINGEN. Was sich im jüngsten Heimspiel bereits angedeutet hatte, setzte sich am Samstag in der Fremde fort: Die TSG 62/09 Weinheim findet inzwischen auch spielerisch immer besser in die neue Saison der Fußball-Verbandsliga. Verdienter Lohn war ein 2:0 (1:0) Erfolg beim TuS Bilfingen  für die Weinheimer der zweite Auswärtssieg in Folge, bei dem es kein Gegentor gab. Entsprechend zufrieden zeigte sich auch Trainer Christian Schmitt, schließlich stimmen nun nicht mehr allein die Ergebnisse, sondern über weite Phasen auch die Leistungen auf dem Platz. Insbesondere vom Auftreten in der ersten halben Stunde war Schmitt sehr angetan.

„Da haben wir das Spiel klar dominiert, hatten viel Ballbesitz und standen kompakt. Bilfingen hatte zu Beginn überhaupt keinen Zugriff.“ Ausdruck der Überlegenheit waren drei gute Chancen in der Anfangsphase. Zunächst prüfte Mehmet Batur mit einem Distanzschuss TuS-Torwart Bünyamin Karagöz (13.). Dann köpfte Abdullah Köse nach einer Flanke von Patrick Morscheid den Ball knapp über das Gehäuse (20.), und nur zwei Minuten später hatte Köse das Visier abermals nicht exakt genug eingestellt. Mehr als verdient war daher das 0:1 in der 25. Minute. Nach einer Ecke von Yannick Schneider erzielte Georgios Goulas per Kopfball den Führungstreffer. Kurz darauf hätte Aiman Kurt den Vorsprung sogar ausbauen können (27.). „Anschließend haben wir leider etwas den Faden verloren und sind bis zur Pause doch ein wenig ins Schwimmen geraten“, sagte Schmitt. So hatten die Gäste Glück, als ein Kopfball von TuS-Torjäger Oguzhan Celebi am Außenpfosten landete (34.).

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit waren die Gastgeber am Drücker. Abermals Celebi hatte zweimal den Ausgleich auf dem Fuß (46. und 48.). ,,In dieser Phase hätte die Partie auch kippen können“, räumte Schmitt ein. „Ab der 55. Minute haben wir aber wieder die Kontrolle übernommen.“ Genau zum richtigen Zeitpunkt aus TSG-Sicht markierte Schneider per Kopfball auf Flanke von Noureddin Goudar das 0:2 (63.). In der Folge geriet der Weinheimer Sieg nicht mehr in Gefahr. Da half Bilfingen auch nicht, dass sich Spielertrainer Dejan Svjetlanovic in der Schlussphase noch selbst einwechselte. Und TSG-Trainer Schmitt freute sich, Bilfingen die erste Heimniederlage der Saison zugefügt zu haben. bk

TSG 62/09 Weinheim: Halbig G. Goulas (72. Romagnolo), Köse (88. Acik), Goudar, Batur (81. A. Goulas), Schneider, Vidakovic, Keller, Kuhn, Morscheid, Kurt (85. Lucchese).

Tore: 0:1 G. Goulas (25.), 0:2 Schneider (63.).

Bilder zum Spiel:

http://www.tsg6209weinheim.de/leistungsmannschaften/1-mannschaft/bildergalerie-1-mannschaft/