U15-C3 Junioren: Sieg im ersten Pflichtspiel!

U15-C3 Junioren: Sieg im ersten Pflichtspiel!

TSG Weinheim 3 – SC Käfertal  2:0 (0:0) 

Donnerstagabend, Pokal, Flutlicht (zumindest in Halbzeit zwei) und ein Spiel dass unsere C3-Jugend mit 2:0 gewann. Doch wenn man die Chancenverwertung sieht, der Sieg hätte noch höher ausfallen können. Der Regen hätte auch nicht sein müssen, doch am Ende zählte nur der Sieg und das Weiterkommen. 

In den ersten Minuten kam Käfertal kaum vor das Tor. Die TSG dominierte das Spiel, Tore sollten allerdings nicht fallen. Einige Torschüsse verfehlten ihr Ziel nur knapp. Bis zur 24.Minute hatte es gedauert, da hatte Käfertal die erste große Chance. Und die ging von einem Eckball unserer TSG hervor. Einen Eckball von der rechten Seite konnte von Käfertal geklärt werden und da fast die gesammte Mannschaft der TSG in der gegnerischen Hälfte stand, nutzte Käfertal die Chance zum schnellen Konter. Torwart L.Fuchs kam ein wenig zu spät aus seinem Tor und der Käfertaler Spieler umspielte ihn, zum Glück traf der Spieler nur den Pfosten und es blieb beim 0:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabine. 

In der zweiten Halbzeit fielen auch Tore, doch in den ersten 7 Minuten gab es nur ein Highlight: über dem Kunstrasen war ein Regenbogen zu sehen. In der 52.Minute erzielte Benbougdi das 1:0 für die TSG und ab diesem Zeitpunkt hatte man auch den Regenbogen vergessen. Käfertal wurde in der zweiten Hälfte besser, doch unsere Abwehr und Torwart L.Fuchs hatten an diesem Abend tolle Leistungen gezeigt. Besonders hervorheben muss man aber auch Aljumaa, der in diesem Spiel einen starken Auftritt in der Abwehr hinlegte. Unzufrieden war man auf Seiten der TSG allerdings mit dem Schiedsrichter, der in manchen Situationen falsche Entscheidungen traf. Zurück zum Spiel und zu DEN SZENEN DES ABENDS! In der Hauptrolle: C.Fuchs. Zuerst hämmerte er den Ball in der 65.Minute aus 20 Metern ins Tor und dann hämmerte er sich mit beiden Fäusten, wie einst King-Kong, beim jubeln auf die Brust. Zum Affen machte er sich dabei übrigens nicht. In der 69.Minute war es wieder L.Fuchs der unsere TSG mit zwei Glanzparaden vor einem Gegentor bewahrte. Im Gegenzug konnte die TSG aber nicht auf 3:0 erhöhen, der Torschuss verfehlte knapp den Kasten.  

Man musste bis zum Ende zittern, denn man weiß nicht wie das Spiel nach einem Gegentor gelaufen wäre, doch am Ende konnte man den Sieg nach einer tollen Mannschaftsleistung einfahren und trifft am 3.10 nun in der nächsten Runde in  Schriesheim auf den SV Schriesheim

Es spielten:

Brkic, Benbougdi , Gunesch, Exposito, Fuchs Ch., Fuchs L., Koca, Vardanashvili, Wallenstein, Kußmann, Saleh Aljumaa, Baege, Wagner, Kaya, Orhan, Sambe