U15 - C1 Junioren ziehen ins Pokal-Viertelfinale ein

U15 – C1 Junioren ziehen ins Pokal-Viertelfinale ein

An Allerheiligen bestritten die C1-Junioren der TSG Weinheim Ihre Pokal-Achtelfinal-Partie beim Ligakonkurrenten SV Schwetzingen und zogen durch ein 4:2 Sieg in das Viertelfinale ein. Nach einer viertel Stunde gingen die Gastgeber aus Schwetzingen nach einer mehr als deutlichen Abseitsposition mit 1:0 in Führung. Weinheim ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen und spielte weiter druckvoll in Richtung Schwetzinger Tor. Nach 20 Minuten konnte Thielking mit einem sehenswerten Treffer aus 22 Metern den Ausgleich erzielen. Thielking hätte sogar direkt noch das 2:1 nachlegen können, allerdings verwerte der Schiedsrichter dies aufgrund einer unberechtigten Abseitssituation. Nach der Pause konnten die zahlreich mitgereisten Weinheimer Zuschauer ein weiterhin druckvolles und klarüberlegenes Spiel der Weinheimer sehen. Als Maier dann einen Freistoß aus rund 35 Metern vor das Schwetzinger Tor brachte konnte Cellary eine Torgefährlichkeit unter Beweis setzen und köpfte die TSG mit 2:1 in Front. Babic konnte im dritten Anlauf auf 3:1 erhöhen. Zwar gelang Schwetzingen noch das 3:2, aber die TSG ließ sich in keinster Weise aus der Ruhe bringen und konnte durch Bauer kurz Vorschluss den Endstand zum 4:2 verzeichnen. Im Laufe dieser Woche finden die Pokal-Auslosungen statt und sowohl Gegner als auch Datum wird bekannt gegeben.

In der Liga empfangen die am vergangenen Wochenende spielfreien ungeschlagenen C1-Junioren aus Weinheim am kommenden Samstag um 13:30 Uhr das Tabellenschlusslicht aus Lindenhof. Mit einem Sieg hätte man die komplette Hinrunde sämtliche Spiele gewonnen. Das Spiel findet unmittelbar vor dem Heimspiel der Verbandsliga Senioren Mannschaft auf dem Kunstrasen im Sepp-Herberger-Stadion statt.

 

Gespielt haben: Scherb, Kallis, Cellary, Ruppert, Somberg, Gojani, Thielking, Lorenzo-Berenjeno, Guza, Yöndem, Bauer, Böhm, Babic, Jüllich, Maier und Atak.