U17-B1 Junioren mit zweiter Saisonniederlage

U17-B1 Junioren mit zweiter Saisonniederlage

Mit 2:3 (2:1) unterlag die U17 im letzten Vorrundenspiel der U16 von der SG Heidelberg-Kirchheim.
Trotz der Niederlage rangiert man nach der Vorrunde auf einem ausgezeichneten zweiten Tabellenplatz in der Landesliga Rhein-Neckar.
Die Gastgeber legten gleich los wie die Feuerwehr und setzten die U17 in der Anfangsphase massiv unter Druck. In der sechsten Spielminute erzielten sie auch folgerichtig das 1:o, als sie nach einer Freistoßflanke per Kopfball in Führung gingen.
Weinheim konnte aber bereits im Gegenzug ausgleichen, als Yannick Marx nach feinem Zuspiel von Paul Kleinert dem gegnerischen Torhüter mit einem Schuss ins lange Eck keine Abwehrmöglichkeit ließ.
In der Folgezeit waren die Zweiburgenstädter nun spielbestimmend, ließen allerdings auch zwei Großchancen liegen, als zunächst Niklas Becker frei vor dem Torhüter verzog und dann auch Lars Thomas freistehend den Torhüter anschoss.
Kurz vor der Halbzeit machten es die beiden Spieler allerdings besser, als Niklas Becker sich schön durchsetzte und Lars Thomas den Querpass zum 2:1 für seine Farben nutzte.
Ein leichtfertig im Mittelfeld vertändelter Ball sorgte jedoch mit dem Pausenpfiff für den mehr als unnötigen und auch glücklichen Ausgleich für die spielstarken Gastgeber.

Die Kirchheimer kamen auch in der zweiten Hälfte besser aus der Kabine und schlossen einen schönen Spielzug in der 56. Spielminute zur 3:2 Führung für sie ab.
Weinheim war zwar weiterhin bemüht, konnte sich allerdings im vorderen Bereich kaum noch durchsetzen und bei den wenigen Torchancen agierte man einfach zu umständlich, so dass die Gastgeber durch zahlreiche Konter dem 4:2 näher waren als die Gäste dem Ausgleich.
Durch die Niederlage rückten die Kirchheimer bis auf zwei Punkte auf die U17 heran und belegen aktuell den dritten Tabellenplatz.
Bereits am kommenden Dienstag, 13.11.2018 empfängt die U17 im Viertelfinale des Kreispokals die TSG Lützelsachsen, bevor nach den beiden folgenden Rundenspielen die Freiluftsaison 2018 beendet ist. Will man das Halbfinale erreichen, wird eine Leistungssteigerung notwendig sein.
Fazit: Verdiente Niederlage aufgrund fehlender Durchschlagskraft in der Offensive sowie schlechtem Rückzugsverhalten.
Es spielten: Hüwelmeier, Atak, Becker, Tilgner, Aksahin, Fischer, Thomas, Marx, Kleinert, Ginader, Behrendt, Jungmann, Shala, Buske, Kilian, Mandel