U23 - Elf Tore in einem kuriosen Spiel

U23 – Elf Tore in einem kuriosen Spiel

TSG 62/09 II fertigt das Schlusslicht Turanspor Mannheim mit 8:3 (5:0) ab/ Überragender Kenan Yücel

Originaltext aus den Weinheimer Nachrichten vom 19. November 2018

Weinheim. Am „Tag der offenen Tür“ hat die TSG 62/09 Weinheim II im Abstiegskampf der Fußball-Kreisliga ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Die Mannschaft von Trainer Lars Weidmann fertigte gestern das Tabellenschlusslicht 1. FC Turanspor Mannheim mit 8:3 (5:0) ab. Allerdings kamen die Gastgeber nach einer 6:0-Führung in der zweiten Halbzeit urplötzlich noch einmal ins Schwimmen, als die Mannheimer auf 6:3 verkürzten und dem vierten Treffer nahe waren. Erst in der Schlussphase rückte die TSG mit zwei weiteren Toren die Verhältnisse wieder gerade. „Insgesamt war das schon ein verrücktes Spiel“, sagte TSG-Spielleiter Reiner Werner.
Herausragender Mann auf dem Platz war der Weinheimer Kenan Yücel, der nicht nur mit vier Toren, sondern auch noch als Vorbereiter glänzte. Den Startschuss zu einer furiosen ersten Halbzeit gab Louis Leistikow, der eine Flanke von Sven Hildenbrand zum 1:0 verwertete (14.). Dann schlug Yücel erstmals mit dem 2:0 zu (17.). Einem Pfostentreffer von Hildenbrand (19.) ließ erneut Yücel das 3:0 folgen (28.). Als Vorbereiter fungierte er beim 4:0 durch Leistikow (32.). Und nur zwei Minuten später erhöhte Tahircan Acik für die in allen Belangen haushoch überlegene TSG auf 5:0. Auf der Gegenseite musste Weinheims Torhüter Johannes Halbig in der 42. Minute erstmals überhaupt eingreifen. Kurz vor der Pause scheiterte Leistikow am Gäste-Keeper.
In der zweiten Halbzeit schien sich das Ganze fortzusetzen, als Yücel das halbe Dutzend vollmachte (48.). Doch dann riss bei Weinheim der Faden. Das 6:1 von Simon konnte noch als Ausrutscher durchgehen (49.), aber nach dem 6:2 und 6:3 durch Yildiz (64.) und Nuradin (67.) witterten die Gäste nochmals Morgenluft. Nur der Innenpfosten verhinderte den vierten Treffer für Turanspor (73.). Mit dem 7:3 durch Ahmet Özcan war der Widerstand aber gebrochen (80.), und Yücel beendete seine Gala mit dem 8:3 (90.). bk

TSG 62/09 Weinheim II: Halbig; Binder (46. Albers), Dietrich, Schillinger, Yücel, Jung, Leistikow, Hildenbrand, Holz, Niedballa (60. Özcan), Acik (88. Härtel).
Tore: 1:0 Leistikow (14.), 2:0, 3:0 Yücel (17., 28.), 4:0 Leistikow (32.), 5:0 Acik (34.), 6:0 Yücel (48.), 6:1 Simon (49.), 6:2 Yildiz (64.), 6:3 Nuradin (67.), 7:3 Özcan (80.), 8:3 Yücel (90.).