U23 - TSG Weinheim II gefordert

U23 – TSG Weinheim II gefordert

Originaltext aus den Weinheimer Nachrichten vom 08. März 2019

Bergstraße. Extrem unterschiedlich verlief die Vorrunde für die drei Mannschaften von der Bergstraße in der Fußball-Kreisliga. Während sich die TSG Lützelsachsen als Tabellenzweiter noch mittendrin im Aufstiegsrennen befindet, rangiert der lange Zeit vorne mitmischende Aufsteiger FV Leutershausen derzeit im gesicherten Mittelfeld. Ganz andere Sorgen hat dagegen die TSG 62/09 Weinheim II, die als Tabellenvierzehnter auf einem direkten Abstiegsplatz überwintern musste.
Und auf die Weinheimer wartet gleich zum Punktspielstart im Jahr 2019 eine absolut richtungsweisende Partie. Am Sonntag um 15 Uhr trifft die Mannschaft von Trainer Lars Weidmann im Sepp-Herberger-Stadion auf den nur einen Punkt besser platzierten oberen Tabellennachbarn SC 08 Reilingen. „Das ist für uns natürlich ein sehr wichtiges Spiel und zu Hause müssen wir einfach gewinnen“, sagt Weidmann. „Bei einer Niederlage hätten wir schon vier Punkte Rückstand. Damit würde der Druck in den kommenden Spielen weiter steigen. Und allein schon für die Moral wäre ein guter Start gegen Reilingen extrem wichtig.“ Dem TSG-Trainer stehen für die Rückrunde nur 15 Feldspieler zur Verfügung – da darf nicht viel passieren. Zum Auftakt sollten aber alle Mann an Bord ein, nachdem auch der zuletzt verletzte Manuel Holz wieder mit dabei ist.bk