U19 Junioren: starten nach der Winterpause mit Auswärtserfolg bei JSG Steinsberg

U19 Junioren: starten nach der Winterpause mit Auswärtserfolg bei JSG Steinsberg

14. Spieltag
JSG Steinsberg – TSG 62/09 Weinheim 1:8 (1:4)

1. Pflichtspiel nach der Winterpause beim Tabellenletzten JSG Steinsberg. Ziel: 3 Punkte. Ziel erreicht.
Mit dem deutlichen 8:1 Auswärtssieg haben die TSG-Jungs ihren Tabellenplatz 2 in der Landesliga Rhein Neckar verteidigt und bleiben dem Tabellenführer JSG Diehlheim/Mühlhausen/Rettigheim weiter auf den Fersen. Philipp Neumann mit einem Dreierpack, sowie Pascal Link, Marian Veigel und Saleh Amiri trafen für die TSG. Der Gastgeber steuerte selbst zwei Eigentore zum Spielergebnis bei. Der Zustand des Rasens ließ für beide Teams ein sauberes Kombinationsspiel mit flachen Bällen kaum zu. Ballan- und mitnahme, Ball klatschen lassen auf dem holprigen und stellenweise aufgeweichtem Rasen nur unter erschwerten Bedingungen. Das hatte zur Folge, dass die Partie nicht immer wirklich ansehnlich war. Viele sogenannte „Stockfehler“ führten entweder zu Ballaus oder Zweikampfsituationen, die bei besseren Platzverhältnissen wahrscheinlich nie entstanden wären. Mit diesen Bedingungen mussten aber beide Mannschaften zurechtkommen. Um so höher ist die Leistung der TSG-Jungs zu bewerten, die sich trotzdem reingehangen haben und keine Zweifel erkennen ließen, Punkte liegen zu lassen. Das Spielergebnis von 8:1 ist schon hoch genug, hätte bei besserer Chancenverwertung aber deutlich höher ausfallen müssen. Nur Link und Neumann hätte jeweils noch 3x mehr treffen können. Lukas Rapp vertrat Tarek Hambrecht, der seinem Team auf unbestimmte Zeit leider nicht zur Verfügung stehen wird, im TSG-Tor souverän und fehlerfrei. Abwehrchef Jan Albers und Kapitän Pascal Link waren die auffälligsten TSG-Akteure und führten ihr Team zu dem verdienten Auswärtssieg.

Am kommenden Samstag, 23.03.19, spielen die TSG-Jungs wieder auswärts. Am 15. Spieltag ist man zu Gast bei der JSG Bargen/Helmstadt/Neckarbischofsheim. Anpfiff ist bereits um 13.00 Uhr.

Kader:
Rapp, Vogel, Albers, Röller, Frohn, Geis, Rühle, Veigel, Wilkening, Link, Hofmann, Amiri, Wetterich, Neumann