U15-C1 Junioren: Pflichtsieg beim Tabellendrittletzten nach missglücktem Start.

U15-C1 Junioren: Pflichtsieg beim Tabellendrittletzten nach missglücktem Start.

SC Pfingstberg-Hochstätt – TSG 62/09 2:5(2:1)
Am vergangenen Samstag bestritten die C1-Junioren der TSG Weinheim Ihr Auswärtsspiel bei der SC Pfingstberg-Hochstätt und erwischten einen Fehlstart. Bereits nach 9 Minuten geriet man durch sehenswerte Treffer der Gastgeber mit 2:0 in Rückstand. Mit dem Rücken zur Wand behielt man gegen einen tiefstehenden Gegner dennoch den Fokus und die spielerische Klasse um sich Chance um Chance herauszuspielen. Dennoch musste eine Standardsituation helfen. Atak nahm sich das Herz in die Hand und zirkelte aus halblinker Position den Ball über die Mauer und zum 2:1 Anschlusstreffen und Halbzeitstand. Nach der Halbzeit gab es ein unverändertes Bild. Die Hausherren standen mit allen Mann in der eigenen Hälfte und haben auf Ihre Kontersituationen gelauert, die aber bis auf zweimal von der Weinheimer Abwehr oder vom gut stehenden Scherb im Tor unterbunden wurde. Lediglich einmal half das Aluminium. Ein Standard von Maier aus 45 Meter fand keinen Abnehmer und landete zum Ausgleich im Tor. Nach sehenswerter Kombination über rechts landete der Ball bei Atak, der sich die Chance auf seinen zweiten Treffer und die Führung für seine Mannschaft nicht nehmen ließ. Nach Eckball konnte Bauer auf 4:2 erhöhen. Thielking gelang in der Nachspielzeit mit einem platzierten Schuss den 5:2 Endstand. Alles in allem war es eine gute Vorstellung trotz anfänglicher Schwierigkeiten. Die C1-Junioren haben die Meisterschaft zum Greifen nah und müssen die restlichen drei Spiele gewinnen. Am kommenden Wochenende wird auswärts bei der JSG Eberbach gespielt. Anpfiff ist am Samstag um 13.45 Uhr in Eberbach.

Gespielt haben: Scherb, Kallis, Sahin, Böhm, Cellary, Somberg, Carrascal-Redondo, Lorenzo-Berenjeno, Bauer, Atak, Maier, Jüllich, Thielking, Yasar, Babic und Gojani.