Team-Check: 1.CFR Pforzheim

Team-Check: 1.CFR Pforzheim

Packt eure Dirnd und Lederhosen heraus! Zum diesjährigen Oktoberfest-Heimspiel empfangen wir den 1.CFR Pforzheim. Wer unser Gegner ist, erfahrt ihr hier im Team-Check:

Über den Verein:
Der 1. CfR Pforzheim (vollständiger Name: 1. Club für Rasenspiele Pforzheim 1896 e.V.) ist ein Sportverein aus Pforzheim.

Die erste Fußballmannschaft der Männer spielt seit ihrem Aufstieg 2015 in der Oberliga Baden-Württemberg.

Der Stammverein 1. FC Pforzheim wurde 1906 deutscher Vizemeister im Fußball.

Seit 2014 besteht ebenfalls eine Inklusionsabteilung, in der Menschen mit Behinderung Fußball spielen.

Bereits im Jahre 2007 sollte es zu einer Fusion beider Vereine zum SV Pforzheim 1896 kommen. Diese Pläne scheiterten jedoch im Mai 2007. Erst im Frühjahr 2010 kam es zur Fusion unter dem Namen 1. CfR Pforzheim, wobei vereinsrechtlich der VfR weitergeführt wurde, während der 1.FC aufgelöst wurde.

Die erste Mannschaft des Fusionsvereins trat seither in der sechstklassigen Verbandsliga Baden an, bis auf einen vierten Platz in der Saison 2011/12 kam sie nicht über Mittelmaß hinaus. Zur Saison 2014/15 ging der 1. CfR eine Kooperation mit dem TSV Grunbach ein.

Die Verbandsligasaison 2014/15 schloss die Mannschaft als Tabellenzweiter ab und qualifizierte sich für die Aufstiegsrunde gegen die zweitplatzierten Mannschaften der Verbandsligen Südbaden und Württemberg. Dort setzte sich der 1.CfR gegen den FC Radolfzell (3:0 und 4:1) sowie den SV Göppingen (0:1 und 3:0) durch und stieg dadurch in die Oberliga Baden-Württemberg auf.

Die letzte Saison endete für Pforzheim auf Platz 8.

Die bisherige Saison:
Auch die Mannschaft auf Pforzheim ist komplett neu. Zwei Siege, zwei Unentschieden (letzte Woche zu Hause gegen Reutlingen 0:0) und vier Niederlagen stehen den Pforzheimern zu Buche!

Stadion:
Die Heimspiele finden im Stadion Holzhof in Pforzheim statt. Das Stadion bietet 10.000 Besuchern Platz.

Auf wen gilt es zu achten?:
Die Abwehr ließ in dieser Saison schon 18 Gegentore zu. Vorne ist Dominik Salz mit bisher 4 Toren der gefährlichste Spieler!

Trainer: Adis Herceg

Ein Sieg würde unserem Oktoberfest, unseren Spielern UND unserem Verein samt Fans gut tun, die Chance ist da…nutzen wir sie! Oder um es Bayrisch auszudrücken: Pack ma´s!