C1 – Junioren verlieren unglücklich

C1-Junioren Landesliga 

TSG – VfB Eppingen     1:2 (1:0) 

Nachdem die C1 unter der Woche im Nachholspiel des ersten Spieltages bei der SG Rauenberg/Frauenweiler durch ein 6:2 Erfolg souverän drei Punkte mitnehmen konnte, war am Sonntag der VfB Eppingen zu Gast im Sepp Herberger Stadion. Zu Beginn dauerte es ein wenig, bis Ordnung und Struktur in die Weinheimer Kombinationen kamen. Mitte der ersten Halbzeit hatte man das Spiel dann aber unter Kontrolle und es ergaben sich einige gute Torchancen, von denen Lars Thomas schließlich eine nutzte und zum 1:0 einschob. Nach der Pause agierten die Gäste plötzlich wesentlich aggressiver, liefen deutlich höher an und brachten die Hausherren damit immer wieder in Verlegenheiten. Nach fünf Minuten stand es dann schon 1:1 und die Zuschauer bekamen ein immer zerfahreneres Spiel zu sehen. Fünf Minuten vor dem Ende dann die Entscheidung. Zuerst holte der gegnerische Torhüter Paul Kleinert im Strafraum von den Beinen. Den fälligen Strafstoß lenkte der Torhüter, der eigentlich für sein Foul die Rote Karte hätte sehen müssen, an den Pfosten und von dort ins Aus. Im Anschluss an den Eckball entstand eine Kontersituation, durch die die Kraichgauer, allerdings aus klarer Abseitsposition, zum Siegtreffer kamen. Eine herbe Enttäuschung für die TSG, aus der es aber gilt, die richtigen Schlüsse zu ziehen. 

Von Schrader, Merseli, Abaza, Behrendt, Kilian, Mandel, Pugar, Ginader, Thomas(1), Schulz, Kleinert, Schneider, Marx, Keller, Kamuff, Jörns