Kein Land für alte Männer

Kein Land für alte Männer

TSG 62/09 Weinheim verliert mit der jüngsten Mannschaft aller Zeiten in Balingen mit 1:3

Balingen, 21.10.2017

Originaltext aus dem Weinheimer Nachrichten vom 23. Oktober 2017

Balingen. „No country for old men“: Der Filmtitel des mit vier Oscars ausgezeichneten Meisterwerks der Coen-Brüder könnte auch als Motto für die Fußballer der TSG 62/09 Weinheim dienen. Der Aufsteiger trat am Samstag bei der TSG Balingen mit der jüngsten Mannschaft an, die jemals für Weinheim ein Oberliga-Spiel bestritten hat. Das Durchschnittsalter lag bei 19,8 Jahren! Das „U20-Team“ zog sich dennoch beim hohen Favoriten recht achtbar aus der Affäre. Das Schlusslicht unterlag beim neuen Spitzenreiter aus Balingen mit 1:3 (0:1).

„Alles in allem war das eine ordentliche Leistung“, sagte TSG-Trainer Christian Schmitt. „Wir haben unglückliche Gegentore bekommen. Nach dem 2:0 zu Beginn der zweiten Halbzeit war die Entscheidung zwar gefallen, aber unsere sehr junge Mannschaft hat sich dennoch nicht aufgegeben.“ Ein Grund für den neuen „Altersrekord“ war allerdings, dass mit dem 39-jährigen Torwart Levent Cetin und dem 26-jährigen Kapitän Tolga Karlidag die beiden erfahrensten TSG-Spieler aus Verletzungsgründen nicht zur Verfügung standen. Somit blieb dem Trainer bei der Aufstellung gar keine andere Wahl.

Die Jugendlichkeit war für TSG-Spielleiter Reiner Werner wiederum ein Grund für die Niederlage in Balingen. „Es war zwar sicher ein couragierter Auftritt, aber insgesamt war unsere Mannschaft in einigen Situationen doch zu grün. Wenn wir auf der einen oder anderen Position etwas routinierte Spieler hätten, wäre vielleicht sogar etwas Zählbares drin gewesen.“

Vor rund 650 Zuschauern im schmucken Stadion der TSG Balingen kamen die Gastgeber nach einer ausgeglichenen Anfangsphase in der 15. Minute zu ihrer ersten Chance durch Patrick Lauble, dessen Kopfball knapp das Ziel verfehlte. Dann zeigte Cetin-Ersatz Marc Burger im Gäste-Tor sein Potenzial mit einer guten Parade (20.).

Die erste Weinheimer Chance besaß Yannick Schneider mit einem Kopfball (27.), ehe Balingen mehr die Initiative übernahm. Noch einmal rettete Burger bei einem Distanzschuss von Hannes Scherer (33.). Glück hatten die Gäste bei einem Kopfball von Matthias Schmitz an den Pfosten (35.). Eine Minute später ging Balingen in Führung – Manuel Pflumm verwandelte einen von Lorik Bunjaku verursachten Foulelfmeter sicher zum 1:0.

Ein Knackpunkt der Partie war das frühe 2:0 gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit durch einen unhaltbaren 20-Meter-Hammer von Scherer (47.). Lauble (53.) und Scherer (64.) hätten den Vorsprung ausbauen können, bevor Georgios Roumeliotis nach einer Ecke für Weinheim beinahe der Anschlusstreffer geglückt wäre (71.). Kurz darauf machte Marc Pettenkofer mit dem 3:0 aber alles klar (74.). Immerhin gelang dem zur Pause eingewechselten Yigzaw Tesfagaber mit einem 18-Meter-Schuss noch der Treffer zum 3:1-Endstand (76.).

TSG 62/09 Weinheim: Burger; Königsmann, Bunjaku, Goudar (57. Meis), Cermjani (66. Njie), Yahaya (79. Stephan), Friedrich (46. Tesfagaber), Y. Schneider, Engel, Glässer, Roumeliotis.

Tore: 1:0 Pflumm (36., Foulelfmeter), 2:0 Scherer (47.), 3:0 Pettenkofer (74.), 3:1 Tesfagaber (76.).

Zuschauer: 630

Bilder zum Spiel:

https://www.tsg6209weinheim.de/leistungsmannschaften/1-mannschaft/bildergalerie-1-mannschaft/