Kolumne Abseits: Der November wird HEIß

Kolumne Abseits: Der November wird HEIß

Liebe Freunde der TSG, Liebe Fußballfreunde…nein ich beginne heute mal anders:

WOINEM AHOI! Zum Start der „5.Jahreszeit“ (also die Faschingszeit) heute am 11.11 sollte ich diesen Bericht eigentlich in Reimen schreiben, doch das lass ich lieber bleiben…upps.

Wenn man mir die Aufgabe geben würde, ein Liedtext zum Thema „TSG-Spiele im Herbst“ umzutexten würde ich schreiben „Dieser Herbst wird kein leichter sein, dieser Herbst wird steinig und schwer“ (Dieser Weg von Xavier Naidoo…ein bisschen anders). Besonders der November wird schwer für unsere TSG, ABER er wird SENSATIONELL! Vom Namen her könnten die Vereine aus Nöttingen (unser Gegner der letzten Woche, bei dem wir leider 2:0 verloren haben), der KSC II (unser heutiger Gegner), Reutlingen (unser Gegner nächste Woche) und Villingen (unser Gegner am letzten Spieltag der Hinrunde), ein paar Ligen höher spielen! Doch gerade diese Namen machen die Oberliga Baden-Württemberg so attraktiv und wir freuen uns auf JEDEN Gegner, der in diesem HEIßEN November zu uns kommt und wir sind auch auf die Auswärtsfahrten – um beim Wort zu bleiben- richtig HEIß!

Sie möchten auch so HEIß gemacht werden, wie wir es von der TSG bereits sind? Hier sind kleine Portraits unserer nächsten Gegner:

Zunächst aber ein kleiner Rückblick auf letzte Woche und besonders auf unseren Gegner der letzten Woche : Leider haben wir nach einer guten Leistung in Nöttingen 2:0 verloren. Die Nöttinger sind besonders durch ihre Teilnahmen am DFB-Pokal bekannt. Und das obwohl Nöttingen eine Sache NICHT schaffte, die Weinheim geschafft hat: WOINEM hat gegen die Bayern GEWONNEN! Naja gut…kommen wir zum nächsten Gegner:

Zu unserem HEUTIGEN Gegner, dem KSC II: Besonders begrüßen möchten wir die Mannschaft und die Fans der U-23 des KSC! Wir freuen uns auf unseren heutigen Gegner, denn der ein oder andere Spieler unserer Gäste KÖNNTE bald schon in der Profimannschaft des KSC spielen und UNSERE Jungs könnten dann sagen „gegen den hab ich schon gespielt“. Die „Profis von Morgen“ werden von einem „Profi von damals“ trainiert: Zlatan Bajramović spielte unter beim FC St.Pauli, SC Freiburg, Schalke 04 und die letzte Station als Spieler war Eintracht Frankfurt. Als Trainer stand er schon neben Mirko Slomka an der Seitenlinie.

Gegen den darauffolgenden Gegner, dem SSV Reutlingen, spielte die U-23 des KSC bereits. Unsere Gäste gewannen letzte Woche  4:1. WIR müssen nächsten Samstag gegen Reutlingen ran. Es wird für uns für uns nicht nur die „Auswärtsfahrt des Jahres“, sondern auch das „Spiel des Jahres“! Vor so einer Kulisse, in so einem Stadion (15.228 Plätze) auftreten zu dürfen ist für unsere junge Mannschaft etwas besonderes. Zudem ist Reutlingen ehemaliger Zweitligist. Last but not least hat der SSV auch noch eine sogenannte „Ultra-Gruppierung“. Auch das macht unser nächstes Auswärtsspiel so besonders. Wir hoffen aber auch viele Weinheimer „Ultras“ in Reutlingen begrüßen zu dürfen.

Dann kommt zum letzten Heimspiel des Jahres der FC 08 Villingen. Unsere nächsten Gäste haben auch eine lange Geschichte aufzuweisen (zu lange für diesen Bericht). Die kurze Version: in der Regionalliga Süd spielten die Villinger schon gegen Greuther Fürth, dem 1.FC Nürnberg oder dem TSV 1860 München. Im DFB-Pokal spielte man schon gegen den SC Freiburg und im letzten Jahr IN Freiburg gegen den FC Schalke 04.

Wir freuen uns auf jeden, der unsere Jungs bei diesen Speien hier und Auswärts unterstützt! Viel Spaß  beim heutigen Heimspiel. Wir BRAUCHEN die 3 Punkte!

Und nicht vergessen:

Die Temperaturen im Herbst werden kalt, der Herbst und besonders der November bei der TSG wird HEIß!

AUF GEHT´S WOINEM!!!

Mit sportlichen Grüßen

ihr/euer

Sascha Lohrer