U15-C3 Junioren: Gut begonnen, im Verlauf des Spiels verschlechtert, hoch verloren

U15-C3 Junioren: Gut begonnen, im Verlauf des Spiels verschlechtert, hoch verloren

SV Laudenbach – TSG Weinheim III  4:1 (1:1)

Die Gäste hatten die Chancen, die Heimmannschaft machte die Tore. Dazu noch ein paar Fehlentscheidungen des Schiedsrichters, fertig ist die Partie Laudenbach gegen Weinheim. Doch meine Berichte waren noch nie nach zwei Zeilen zu Ende, deswegen werde ich jetzt ausführlicher:

Das Spiel begann so wie letzte Woche…zumindest für Ibraimov! Wieder waren beide Ecken frei und schon wieder schoss er nur auf den Torwart. 6 Minuten waren hier gespielt. In der 13.Minute erzielte Thumser das 1:0. Moritz hätte zwei Minuten später mit einem schönen Schuss auf 2:0 erhöhen können, doch auch dieser Ball landete in den Armen des Torwarts. Kurz darauf folgte die Konsequenz der nicht genutzten Chancen. Der SVL glich zum 1:1 aus, hierbei übersah der Schiedsrichter allerdings ein Foul an Lüdecke. Ein weiterer Schuss in die Arme des Torwarts gelang Brkic in der 21.Minute. 3 Freistöße in 3 Minuten gab es zwischen der 22. und 25.Minute. Noel und Robert traten jeweils für die TSG an, doch diese waren genau so ungefährlich wie der Freistoß des Laudenbachers. Ein wenig Kurios wurde es dann in der 27.Minute: ein  Spieler des SVL  grätscht Florian um, verletzt sich dabei selbst und der Schiedsrichter entscheidet auf Freistoß für Laudenbach. Die Hausherren spielten nun kurzzeitig in Unterzahl und konnten den Druck auf die TSG jetzt sogar erhöhen. Brkic beendete die „Laudenbacher Freistoß-Festspiele“ zumindest für die erste Halbzeit, dies aber ziemlich ungefährlich.

In der 36.Minute gab es die erste Chance der zweiten Halbzeit für Laudenbach durch? Richtig! Einen Freistoß. Doch die Freistöße brachten heute keine Gefahr. 3 Minuten später erzielte Laudenbach das 2:1. Jetzt spielte nur noch der SVL. Die TSG hatte trotzdem Glück dass kein Versuch der Heimmannschaft den Weg ins Ziel fand. In der 43.Minute übersah der Schiedsrichter ein Handspiel der Laudenbacher. In der Folge gab es einen Freistoß nach dem anderen für Laudenbach. In der 61.Minute fiel das 3:1 für den SVL. Erst dann war die TSG wieder im Spiel und Exposito vergab die größte Chance der zweiten Halbzeit für die TSG. In der 65.Minute vergab die TSG den letzten Freistoß des Spiels. In der Nachspielzeit (66.Minute) erzielte Laudenbach den 4:1 Endstand. 

Für die TSG spielten:

Fuchs, Wallenstein, Lüdecke, Rihm, Rau, Thumser N, Thumser L, Nacakgedigi, Brkic, Ibraimov, Maliqi, Tinoco-Quick, Reitzel, Exposito Wagner, Zaplatilek