D1-U13: Läuft! Sieg in Wallstadt

D1-U13: Läuft! Sieg in Wallstadt

Mannheim 22.04.2018. Bei hochsommerlichen Temperaturen stand ein schweres Auswärtsspiel bei der Spvgg Wallstadt an. Für 5-10 Minuten ließ Weinheim bei den Wallstädtern berechtigte Hoffnungen auf drei Punkte zu. Nach frühem Rückstand zog das Team das Tempo aber an und dem Gegner davon. Mit einem 2:5 Auswärtserfolg und drei Punkten ging es zurück nach Weinheim.

Nur kurz gab sich das Team von Cevke/Romagnolo die Blöße und geriet früh in Rückstand. Den Spielbeginn etwas zu verschlafen ist allerdings nichts Ungewöhnliches für die Blauen. Das Gegentor ließ den Wecker wohl sehr laut klingeln, denn die U13 spielte ab jetzt hochkonzentriert. Über die rechte Seite machte Köhler mächtig Druck und der Gegner wurde konsequent auf jeder Position früh attackiert. Es dauerte nicht lange bis der Ausgleich fiel. Einen strammen Schuss von Köhler konnte der Torwart nicht richtig entschärfen. Fink stand goldrichtig und vollstreckte. Wenige Minuten später war das Spiel bereits gedreht, als Köhler im Strafraum von den Beinen geholt wurde. Er war bereits in Richtung Tor unterwegs und der Gegenspieler konnte ihn nur noch mit unfairen Mitteln stoppen. Hierfür kann es gerne auch mal eine Rote Karte geben. Die Pappe blieb in der Tasche, aber den fälligen Strafstoß verwandelte Hilgert sicher zum Führungstreffer. Wallstadt ließ jetzt bereits sichtlich die Flügel hängen und Stock setzte noch einen drauf: Ping Pong im Wallstädter Strafraum, Stock behält die Übersicht und netzte ein. Neuer Spielstand Wallstadt eins, Weinheim drei. So ging es in die Pause. Der Weinheimer Fanclub war zufrieden. Hier würde vermutlich nichts mehr anbrennen, hielt man gemeinschaftlich fest.

In der zweiten Halbzeit Weinheim weiter konzentriert. Einen schnellen Konter über zwei Stationen veredelt Sevimli mit einem Strahl ins linke obere Eck zum vierten Treffer für Weinheim. Spätestens jetzt war die Messe gelesen. Die Jungs wollten allerdings noch mehr: Mit einem schönen Angriff über die linke Seite – M. Hugo hatte sich schön durchgesetzt und Köhler in der Box gefunden – erhöhte Weinheim auf 1:5. Wallstadt war nun bedient. Ca. 10 Minuten vor Schluss gelang Wallstadt noch etwas Ergebniskosmetik: sie überwanden den auch heute wieder glänzend aufgelegten Weinheimer Schlussmann Pereira Almeida und legten ihm noch ein zweites Ei ins Nest. Dieser Treffer markierte auch den Endstand: Wallstadt zwei, Weinheim fünf. Weinheim setzt sich mit diesem Sieg vom Zweitplatzierten Ilveseim deutlich ab. Ilvesheim spielte nur Unentschieden. Der Vorsprung beträgt bereits fünf Punkte. Das Team kann wohl langsam für die Finalspiele planen.

Es spielten:
Pereira Almeida (Tor), Bauer, Fink (1), Göttge, Hilgert (1, Elfmeter), F. Hugo, M. Hugo, Köhler (1), Peters, Röhrl, Sevimli (1), Stock (1)