Abstieg für Aufsteiger steht jetzt fest

Abstieg für Aufsteiger steht jetzt fest

Originaltext aus den Weinheimer Nachrichten vom 07. Mai 2018

Weinheim. Jetzt ist es amtlich: Die TSG 62/09 Weinheim wird die Saison in der Fußball-Oberliga auf dem letzten Tabellenplatz beenden und steht damit als erster Absteiger in die Verbandsliga fest. Im vorletzten Heimspiel musste sich das Schlusslicht dem Tabellensechsten FC Nöttingen mit 0:2 (0:1) geschlagen geben. Damit ist für die Weinheimer in den ausstehenden drei Partien der 17. Tabellenplatz auch rechnerisch nicht mehr zu erreichen.

Ein Zugang und ein Abgang

Derweil gibt es bei der TSG einen weiteren Abgang. Tolga Karlidag gehört schon jetzt nicht mehr zum Kader. Nach seiner zwischenzeitlichen Suspendierung im März war Karlidag anschließend nur noch sporadisch im Oberliga-Team zum Einsatz gekommen und war mit dieser Rolle nicht mehr zufrieden. Nun hat der Verein die Konsequenzen gezogen. Bereits gegen Nöttingen stand der frühere Kapitän nicht mehr im Aufgebot und wird auch in den ausstehenden drei Spielen nicht zurückkehren. „Tolga spielt in unseren Überlegungen für die kommende Runde keine Rolle mehr“, erklärte TSG-Spielleiter Reiner Werner. Wohin Karlidag zur neuen Saison wechseln wird, ist noch offen.

Auf der anderen Seite vermeldete Werner auch eine gute Nachricht: Marvin Kaul kommt zur Spielzeit 2018/19 zurück nach Weinheim. Der A-Junioren-Spieler hatte schon in der Vorrunde einige Einsätze in der Oberliga absolviert, war in der Winterpause aber zur U 19 des SV Waldhof gewechselt. Von dort wird er sich im Sommer wieder der TSG 62/09 anschließen. Damit umfasst der künftige Weinheimer Erstmannschaftskader nach derzeitigem Stand 15 Feldspieler und vier Torhüter.

Einen kurzfristigen Wechsel auf der Torhüterposition musste TSG-Trainer Christian Schmitt im Heimspiel gegen Nöttingen vornehmen. Stammtorwart Levent Cetin, der Weinheim am Saisonende ebenfalls verlassen wird, verletzte sich beim Aufwärmen – an seiner Stelle stand daher Marc Burger zwischen den Pfosten.

Vor der erneut spärlichen Kulisse von 65 Zuschauern im Sepp-Herberger-Stadion waren die favorisierten Gäste auf einen frühen Treffer aus.

Zwar landete der Ball nach einer Mischung aus Flanke und Schuss von Timo Brenner im TSG-Gehäuse, Schiedsrichter Manuel Bergmann (Erbach) entschied jedoch auf Abseits (13.). Eine Minute später war es aber soweit: TSG-Schlussmann Burger konnte einen Distanzschuss nicht festhalten und ließ den Ball nach vorne abprallen. Der agile FCN-Stürmer Mario Bilger sagte Danke und staubte zum 0:1 ab. In der Folge wurde der Regionalliga-Absteiger jedoch sehr nachlässig und ermöglichte der TSG einige Chancen.

So klärte der Nöttinger Sascha Walter gerade noch vor Yannick Schneider, den Nachschuss von Abdullah Köse lenkte FCN-Torwart Robin Kraski zur Ecke (22.). Einer guten Einzelaktion von Ralf Friedrich war der krönende Abschluss nicht vergönnt, sein Schuss strich knapp über das Tor der Gäste (27.). Unmittelbar vor dem Pausenpfiff hatte Yannick Schneider noch eine gute Aktion, dessen Schuss ebenfalls von Kraski entschärft wurde (45.).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte noch einmal Schneider mit einem gefährlichen 20-Meter-Schuss den Ausgleich auf dem Fuß (47.). Danach entwickelte sich aber ein reiner Sommerkick. Nöttingen spulte nur noch sein Pflichtprogramm herunter, kam aber noch zum 0:2 durch Bilger. Zunächst scheiterte der beste FCN-Spieler einmal aus spitzem Winkel an Burger (63.). Doch kurz darauf war das 0:2 fällig, als Burger bei einer ähnlichen Szene der Ball unter dem Körper durchrutschte (67.).

Danach akzeptierten die Weinheimer Fußballer das Unabwendbare, der Widerstand war gebrochen. Noch zweimal durfte sich TSG-Torwart Burger auszeichnen (71. und 75.). Die letzte Aktion des Spiels war ein Schuss des eingewechselten Ole Gärtner, den Kraski gerade noch über die Latte lenkte (90.+1).

Bevor es ab August wieder in der Verbandsliga um Punkte geht, hat die TSG noch ein Oberliga-Heimspiel am 19. Mai gegen den SSV Reutlingen. bk

TSG 62/09 Weinheim:

Burger; Königsmann, Roumeliotis, Bunjaku, Meis (58. Yahaya), Keller (58. O. Gärtner), Goudar, Engel, Schneider, Köse, Friedrich (75. Acik).

Tore: 0:1 Bilger (14.), 0:2 Bilger (67.).

Zuschauer: 65.

 

Bilder zum Spiel:

https://www.tsg6209weinheim.de/leistungsmannschaften/1-mannschaft/bildergalerie-1-mannschaft/