U15-C3 Junioren: Ein Sieg der richtig gut tut!

U15-C3 Junioren: Ein Sieg der richtig gut tut!

TSG Weinheim III – FV 08 Hockenheim II  13:0 (7:0)

Kann man den 7:2 Auswärtssieg in Blumenau noch toppen? Ja man kann…UND WIE!!! Kann ein Spieler ein Tor erzielen und es nicht mitbekommen? Auch das ist möglich. An diesem Tag passte alles. Das Wetter, das Spiel, das Ergebnis…es war einfach ein toller Tag! Einzig und allein die Chancenverwertung verhinderte ein noch höheres Ergebnis, doch das ist meckern auf höchstem Niveau. Diesen Bericht schreibe ich übrigens mit einem Lächeln!

Es gab kein langes Abtasten. Die TSG war von der ersten Minute an auf dem Platz präsent. Da wir ja gerade von der ersten Minute sprechen…hier versuchte es Ceglarz einfach mal, doch der Torwart war zur Stelle. Dann fiel in der 11.Minute das 1:0 und ich mache nun einen kleinen Sprung in die Halbzeitpause, denn hier wurde es kurios: Der Torschütze Aljumaa  realisierte erst nach Bestätigung des Trainers, dass ER der Torschütze des 1:0 war! Zurück zum Spiel und zum 2:0 in der 15.Minute.  Hier war  ebenfalls Aljumaa der Torschütze und ich denke mal dass er diesen Treffer diesmal realiesiert hat. Nur eine Minute später fiel das 3:0 durch Thumser. Ein Spiel der C3 ohne ein Tor von Ibraimov? Gibt es eigentlich nicht. Auch in diesem Spiel nicht! In der 21.Minute erzielte er das 4:0. Das 5:0 fiel nur 2 Minuten später durch Rau. In der 28.Minute war es erneut Ibraimov der das halbe Dutzend voll machte. Doch das war es noch nicht in der ersten Halbzeit! In der 33.Minute sorgte Rihm für den 7:0 Halbzeitstand.

Hockenheim kam besser aus der Halbzeit, doch gefährlich wurde es auch in Hälfte zwei nicht. Trotzdem hatte die TSG im zweiten Durchgang nur eine Aufgabe. Bloß kein Gegentor kassieren! Der alte Kußmann feierte sein Comeback und erzielte in der 46.Minute das 8:0. „Bei einem zweistelligen Ergebnis, spendiere ich euch ein Eis“. Dieses Versprechen musste Trainierin Wigand nach dem Spiel tatsächlich einlösen, denn Jabbarian sorgte in der 51.Minute für das 9:0 und Thumser erzielte 3 Minuten später das 10:0! Jabbarian erzielte 10 Minuten vor Schluss das 11:0 und in der 67.Minute machte Thumser das ganze Dutzend mit dem 12:0 voll! „Einer geht noch, einer geht noch rein“ dachte man nicht nur auf der Bank, das müsste auch Ibraimov gedacht haben der den Ball mit dem Schlusspfiff zum 13:0 in den Kasten schob.

Der Bericht ist nun zu Ende….und ich Lächle auch jetzt noch!

Am Samstag geht es nach Neulußheim. Anstoß gegen die 7er Mannschaft ist um 14:15 Uhr

Für die TSG spielten:

Fuchs , Wallenstein, Rau, Lüdecke, Rihm, Thumser N., Brkic, Ibraimov, Ceglarz, Saleh Aljumaa, Jabbarian, Kußmann, Tinoco Quick, Cucculliu, Gunesch