D1-U13: Weinheim würdiger und absolut verdienter Kreismeister

D1-U13: Weinheim würdiger und absolut verdienter Kreismeister

Viernheim 17.06.2018. Rund 200 Zuschauer waren ins Viernheimer Waldstadion gekommen um das U13-Finale der Kreismeisterschaft des Fußballkreises Mannheim zwischen der TSG 62/09 und der Spvgg Wallstadt anzusehen. Wallstadt hatte sich im Halbfinale gegen den SV Waldhof durchgesetzt. Weinheim hatte den SV Schwetzingen bezwungen. Weinheim ging als klarer Favorit in das Finale. Wallstadt hatte in dieser Saison gegen Weinheim bereits zweimal den Kürzeren gezogen.

Weinheim war von Beginn an tonangebend. Mit konsequentem Pressing setzten die Kicker von der Bergstraße Wallstadt bereits vor der Mittellinie unter Druck. Die sicher stehende Abwehr ließ wenig bis gar nichts zu und im Mittelfeld dominierte Weinheim das Spielgeschehen. Von Nervosität ob der großen Kulisse in einem großen Stadion war wenig zu spüren. Die TSG machte sicher und zielstrebig ihr Spiel.
Einige schöne Spielzüge hätten bereits früher zum Erfolg führen können, bis in der 16. Spielminute erstmals Torjubel im Weinheimer Fanblock aufbrandete. Ein langer Ball aus dem Mittelfeld schickte Hilgert auf die Reise, der mit langen Schritten allein Richtung Tor eilt und sicher vollendet. Wenige Minuten später gab der Schiedsrichter ein reguläres Tor von Hilgert wegen Abseits nicht. Der Videobeweis zeigte jedoch ganz klar: regulärer Treffer, weiter 1:0. Auch danach boten sich Weinheim gute Gelegenheiten zu erhöhen. Sehenswert war Stock´s Seitfallzieher in der 20. Spielminute, allerdings nicht druckvoll genug um den Wallstädter Keeper zu überwinden. Kaum vier Minuten später besorgte ein 20-Meterpass von Fink den nötigen Freiraum für Köhler, der mit einem platzierten Flachschuss den Wallstädter Keeper erneut überwand. Echte Chancen waren für Wallstadt in dieser Hälfte nicht zu notieren.

Auch in der zweiten Halbzeit zeigte sich Weinheim im Stile eines Meisters. Routiniert kontrollierte Weinheim das Geschehen, erspielte sich etliche weitere ausgezeichnete Einschussmöglichkeiten, vor allen Dingen durch Sevimli, Göttge und Köhler. Die Zuschauer hätten sicher gerne noch ein paar Treffer gesehen, aber es blieb beim 2:0 für Weinheim. Wallstadt mit diesem Ergebnis sicher gut bedient. Lediglich ein Lattentreffer der Wallstädter in der zweiten Halbzeit war zu vermerken, die einzige klare Aktion der Wallstädter an diesem Tag. Wallstadt bemühte sich zwar in der zweiten Halbzeit nach vorne etwas Druck zu machen. Aber spätestens an der Weinheimer Festung bestehend aus Benzer, F. Hugo, Peters und Röhrl war Schluss. Nur 6 Gegentreffer musste die Weinheimer Defensive auf dem gesamten Weg ins Finale hinnehmen. Weinheim wird mit schönem Fußball hochverdient Kreismeister. Die letzte Pflichtspielniederlage ist nunmehr 8 Monate her.

Es spielten:
Pereira-Almeida (Tor), Bauer, Benzer, Fink, Göttge, Hilgert (1), F. Hugo, M. Hugo, Köhler (1), Peters, Röhrl, Sevimli, Stock

Besondere Vorkommnisse:

Gelbe Karte gegen Wallstadt wegen groben Foulspiels

Bilder zum Spiel:

https://www.tsg6209weinheim.de/aufbaubereich/u13-d1-junioren/bildergalerie-u13-d1/