U15-C3 Junioren: Die Saison mit einem Sieg beendet!

U15-C3 Junioren: Die Saison mit einem Sieg beendet!

TSG Weinheim III -SG Hirschacker/Rohrhof 4:2 (2:2)

Zum Abschluss gab es noch einen Sieg! Allerdings hätte dieser noch höher ausfallen MÜSSEN und zwei unnötige Gegentore gab es zudem auch noch!

Das Spiel hatte richtig gut begonnen. Schon in der 2.Minute erzielte Thumser das 1:0 für die TSG, die zeigte wer Herr im Haus ist. Allerdings nur bis zum genannten 1:0, denn danach war irgendwie der Wurm drin. Dies zeigte sich zum Beispiel in der 10.Spielminute, als der Stürmer der Gäste frei auf Torwart Fuchs zu lief und glücklicher Weise am rechten Pfosten vorbei schoss. Mit dem gleichen Muster fiel das 1:1 in der 20.Minute! Ein langer Ball auf den Stürmer von Hirschacker und dieser schob zum Ausgleich ein. DAS Bild dieser Szene gab es aber erst nach dem Treffer, als Lüdecke die Hände über den Kopf schlug und Sekundenlang so stehen blieb. Lüdecke war in der Defensive der TSG ein Ass und wenn er sich im nächsten Jahr dem Tennis zuwendet schlägt er hoffentlich einige Asse. Aus der Kategorie „Vorne machst du die Dinger nicht rein, hinten bekommst du sie“ fiel das 1:2 in der 22.Minute. Eine Chance für unsere TSG konnte der Gäste-Torwart klären, im Gegenzug fiel das Tor für Hirschacker. Fuchs wurde nun Fuchsteufelswild. Und womit? MIT RECHT! Denn zum dritten Mal hintereinander konnte Hirschacker das gleiche Muster spielen und zum zweiten Mal waren sie mit diesem Spielzug erfolgreich. Doch nur 5 Minuten später fiel der Ausgleich durch Cucculliu. Das 2:2 war auch gleichzeitig das SCHÖNSTE Tor des Abends! Cucculliu nahm sich von der Strafraumgrenze ein Herz und schlenzte den Ball über den Torwart. In der 30.Minute hätte es 3:2 stehen MÜSSEN, doch Jabbarian entschied sich lieber dazu den Ball aus nicht mal zwei Metern Entfernung ÜBER das Tor zu schießen anstatt INS Tor. In der 33.Minute vergab Jabbarian erneut, auch hier flog der Ball knapp über den Kasten. Mit dem 2:2 ging es in die Halbzeit, dennoch vergab man viel zu viele Chancen, hätte gut und gerne zweistellig führen MÜSSEN und man ließ zwei Gegentreffer zu die völlig unnötig waren.

In der 36.Minute hatte Jabbarian wieder den Ball…Einatmen…Luft anhalten…3:2…Ausatmen und JUBELN!!! Endlich klappte es auch bei ihm und es war wohl sein Abschiedsgeschenk an unsere TSG, doch dazu komme ich gleich noch einmal. Dann passierte lange nichts. Die TSG vergab wieder viele Chancen und musste auch manchmal zittern um nicht den Ausgleich zu kassieren. In der 60.Minute fiel das 4:2 durch Thumser und irgendwie hatte man das Gefühl auf der Bank nahm man dieses Tor nicht wahr. Erst als Applaus aufkam und die Spieler zurück in die eigene Hälfte rannten wurde klar, hier ist gerade ein Tor gefallen. Applaus ist ein gutes Stichwort: diesen bekam einer bei seiner Auswechslung und das aus gutem Grund … unser Spieler Jabbarian! Dieser absolvierte wohl sein letztes Spiel für unsere TSG und er verließ unter tosendem Applaus den Platz. Das war das letzte Highlight des Spiels, welches 4:2 für unsere TSG endete.

Das war es aber auch für diese Saison! Die TSG beendet die Saison im Mittelfeld auf dem 6.Platz und wir freuen uns schon auf die nächste Saison. Allen Spielern die in die B-Jugend kommen oder den Verein verlassen wünschen wir ALLES GUTE für die Zukunft. Den Neuzugängen schon einmal ein HERZLICHES WILLKOMMEN und an diejenigen die bleiben…wir sehen uns!

Mit sportlichen Grüßen
ihr/euer
Sascha Lohrer

Für die TSG spielten:
Fuchs , Wallenstein, Rau, Lüdecke, Thumser, Brkic, Ibraimov, Ceglarz, Saleh Aljumaa, Jabbarian, Kußmann, Cucculliu, Maliqi, Zaplatilek, Nacakgedigi, Exposito