Klare Steigerung nach der Pause wird am Ende belohnt

Klare Steigerung nach der Pause wird am Ende belohnt

TSG 62/09 Weinheim erkämpft sich bei der SpVgg Durlach-Aue noch ein 3:3-(0:2)-Unentschieden / Doppelschlag von Köse

Originaltext aus den Weinheimer Nachrichten vom 20. August 2018

DURLACH-AUE. Eine fast schon verlo­ren geglaubte Partie hat die TSG 62/ 09 Weinheim am Sonntag noch aus dem Feuer gerissen. Der Oberliga-Absteiger kam im zweiten Saison­spiel der Fußball-Verbandsliga bei der SpVgg Durlach-Aue nach einem 0:2-Pausenrückstand noch zu ei­nem sehr beachtlichen 3:3-Unent­schieden. ,Die erste Halbzeit war ganz schwach und wir lagen ver­dient hinten. Wir waren gedanklich einfach zu langsam“, sagte TSG­ Trainer Christian Schmitt. Zur Pau­se haben wir zweimal gewechselt und uns vorgenommen, es besser zu machen. Und das hat die Mann­schaft dank toller Moral in der zwei­ten Halbzeit auch bravourös umge­setzt.“
In den ersten 45 Minuten hatten die Gäste nicht eine nennenswerte Möglichkeit und waren daher mit dem 0:2 durch Treffer von Fabian Gondorf (41.) und Rouven Gondorf (43.) noch gut bedient.

Ein ganz anderes Bild dann in der zweiten Halbzeit: Trainer Schmitt setzte Impulse und brachte weitere Offensivkräfte das zahlte sich aus. Nach Chancen durch Kopfbälle von Aiman Kurt (48.) und Kristijan Vida­kovic (49.) sowie Kenan Yücel (57.) erzielte Patrick Morscheid mit ei­nem Freistoß, der an Freund und Feind vorbeisegelte, das 2:1 (61.). Die TSG gab weiter Gas. Nach einem Foul an Yannick Schneider verwan­delte Abdullah Köse den fälligen Elf­meter zum verdienten 2:2 (83.).
Dann wurde es turbulent. Noch ein­mal brachte Robin Schnürer die Gastgeber in Front (88.). Doch Köse antwortete im Gegenzug per Dis­tanzschuss mit dem 3:3 (89.).

Übermorgen wird die ,,englische Woche“ in der Verbandsliga fortge­setzt. Dabei empfängt die TSG am Mittwoch um 18.15 Uhr im Sepp­-Herberger-Stadion den SV 98 Schwetzingen zum Derby. bk

TSG 62/09 Weinheim: Chira; Bunja­lat Köse, Goudar, Batur (46. Schnei­der), Kurt, Vidakovic, Keller (70. Acik), Romagnolo (46. Yücel), Kuhn, Morscheid.

Tore: 1:0 F. Gondorf (41.), 2:0 R. Gondorf (43.), 2:1 Morscheid (61.), 2:2 Köse (83., Foulelfmeter), 3:2 Schnürer (88.), 3:3 Köse (89.).