Team-Check: TSV Wieblingen

Team-Check: TSV Wieblingen

Das Ende der „Englischen Woche“ naht. Zum Abschluss geht es zum TSV Wieblingen. Im Team-Check stellen wir euch den Aufsteiger vor:

 

Die Stadt:
Der Heidelberger Stadtteil Wieblingen liegt im Westen der Stadt am linken Neckar-Ufer. Zu Wieblingen gehören auch die Siedlungen Ochsenkopf und Grenzhof.

Wieblingen wurde anlässlich einer Schenkung an das Kloster Lorsch erstmals 767 im Lorscher Codex urkundlich als Wibilinga erwähnt. Zahlreiche weitere Nennungen in Schenkungsurkunden zugunsten des Klosters folgten.

Im Jahre 1920 wurde Wieblingen nach Heidelberg eingemeindet. Mehr als 80 Jahre später, im Jahre 2003, lebten in Wieblingen etwa 9.806 Menschen. Das entsprach 7,5 Prozent der 130.234 Einwohner Heidelbergs.


Das Stadion:
Auf Platz 2 des Sportzentrum West auf dem das Spiel stattfinden wird passen 2.000 Zuschauer.

Die Mannschaft:
Über die Geschichte des Vereins konnte leider nichts gefunden werden!

Die bisherige Saison:
Der TSV Wieblingen steht mit 3 Niederlagen, 0 Punkten und einem Torverhältnis von 0:7 auf dem letzten Tabellenplatz! Allerdings hat die letzte Saison gezeigt, dass man Wieblingen nicht unterschätzen sollte!

Auf wen gilt es zu achten?
Matteo Monetta erzielte zwar in der aktuellen Spielzeit noch keine Treffer, doch der TSV Wieblingen stieg unter anderem auch wegen seiner 22 Treffer in der letzten Saison auf! Ihm folgte Florian Jost -ebenfalls noch ohne Treffer in der aktuellen Saison – mit 13 Treffern in der Saison 17/18.

Trainer: Norbert Muris

Lasst uns die „Englische Woche“ mit einem Sieg beenden! AUF GEHT´S WOINEM!!!

Mit sportlichen Grüßen
ihr/euer
Sascha Lohrer