Das Warten auf den ersten Saisonsieg setzt sich fort

Das Warten auf den ersten Saisonsieg setzt sich fort

TSG 62/09 Weinheim II muss sich trotz einer Vielzahl von Chancen beim SC 08 Reilingen mit einem 2:2 (1:0) begnügen

Originaltext aus den Weinheimer Nachrichten vom 27. August 2018

REILINGEN. Nur stotternd finden die Fußballer der TSG 62/09 Weinheim II in die neue Kreisliga-Saison. Am zweiten Spieltag kam die Mannschaft von Trainer Lars Weidmann trotz zweimaliger Führung beim SC 08 Reilingen nicht über ein 2:2 (1:0) hinaus. „Gefühlt haben wir das Spiel verloren und zwei Punkte verschenkt“, sagte TSG-Spielleiter Reiner Werner. „Wir waren über weite Phasen die bessere Mannschaft, haben aus sieben hochkarätigen Chancen aber nur zwei Tore gemacht. Reilingen genügten nur drei Chancen für ebenfalls zwei Tore.“ Die Gäste dominierten die erste Halbzeit klar, sodass Reillngen zur Pause mit dem 0:1 durch einen Treffer des Weinheimers Max Stephan (28.) noch sehr gut bedient war.

In der zweiten Halbzeit wurde die Partie offener. SC-Spielertrainer Patrick Rittmaier hatte Pech mit einem Schuss an die Querlatte (47.). Auf der Gegenseite vergab Mert Aydin eine Riesenchance frei vor SC-Torwart Sascha Schippl (61.). Auch Louis Leistikow brachte zweimal den Ball nicht im SC-Gehäuse unter (72.). Das Auslassen der Chancen rächte sich mit dem 1:1 durch Axel Brandenburger (75.). Nochmals hatte Weinheim die Nase vom. Nach einer Ecke markierte Leistikow per Kopfball das 1:2 (85.). Aber auch diesen Vorsprung kurz vor Ende brachte die TSG nicht über die Zeit. Als die Defensive der Gäste nicht gut verteidigte, nutzte das Daniel Schuppel zum schmeichelhaften 2:2 (86.). bk

TSG 62/09 Weinhelm II: Jurek; Dietrich, Schillinger, Blagoev, Stephan (84. Holz), Jung, Leistikow, Härtel, Hildenbrand, Aydin, Niedballa.

Tore: 0:1 Stephan (28.), 1:1 Brandenburger, 1:2 Leistikow (85.), 2:2 Schuppel (86.).