U17-B1 Junioren: gehen als Derbysieger vom Platz

U17-B1 Junioren: gehen als Derbysieger vom Platz

Mit einem 4:2 (2:1) Derbysieg gegen die TSG 91/09 Lützelsachsen feierte die U17 nicht nur einen wichtigen Heimsieg, sondern verteidigte auch die Tabellenführung in der B-Junioren Landesliga.
Vor einer stattlichen Zuschaueranzahl verdiente sich die Elf von Michael Eisenhauer und Joachim Roth den Sieg in einer weitestgehend ausgeglichenen Partie aufgrund der Mehrzahl an Torchancen.
Dabei begann die Partie gleich mit einem Schockmoment für die Gastgeber, als die Gäste in der ersten Spielminute einen schweren Abwehrfehler ausnutzten und früh in Führung gingen.
Dieser frühe Treffer zeigte zunächst Wirkung, denn auch in den Folgeminuten waren die Gäste schneller und präsenter in den Zweikämpfen.
Ein Eigentor brachte dann in der neunten Minute den Ausgleich, als Julian Tilgner den Ball von der rechten Seite in den Strafraum brachte und der Lützelsachsener Torhüter diesen einem Mitspieler gegen den Oberkörper faustete von welchem der Ball über die Torlinie zum 1:1 rollte.
Zwei Minuten später brachte Yannick Marx seine Farben sogar in Front, als er von der linken Seite in den Strafraum eindrang und mit einem platzierten Schuss n die lange Ecke dem Gästetorwart keine Chance ließ.
Fast hätte er kurz darauf noch das 3:1 folgen lassen, als er in ähnlicher Position den Ball am Torhüter vorbeilegte, dieser allerdings noch kurz vor der Torlinie von der Gästeabwehr geklärt werden konnte.
Paul Kleinert zwang den gegnerischen Torhüter unmittelbar vor dem Pausenpfiff noch zu einer Glanztat und kurz darauf bat der bis dahin fehlerlos agierende Schiedsrichter beide Mannschaften zum Pausentee.

Die Gäste versuchten mit Beginn der zweiten Hälfte von Beginn an Druck aufzubauen, um den raschen Ausgleichstreffer zu erzielen. In dieser Phase gelang es den Gastgebern kaum, zweite Bälle zu ergattern bzw. das Spielgeschehen zu beruhigen.
Eine Einzelaktion brachte dann in der 49. Minute die vermutliche Vorentscheidung. Yannick Marx wurde 30 m vor dem Tor angespielt und vollstreckte nach tollem Dribbling zum 3:1, was für großen Jubel unter den Weinheimer Anhängern sorgte.
Den Gästen fiel in der Folgezeit nicht mehr viel ein, bevor sie ein Eigentor wieder ins Spiel zurückbrachte. Nach einem langen Ball reklamierte die Heimmannschaft vergeblich auf Abseits und die anschließende flache Hereingabe wurde so unglücklich abgefälscht, dass Tim Hüwelmeier nicht mehr reagieren konnte.
Kurz darauf dezimierten sich die Gäste selbst, als Paul Kleinert alleine in Richtung Tor unterwegs war und vom letzten Abwehrspieler der Gäste rüde und ohne Möglichkeit den Ball zu spielen gefoult wurde. Leider ließ der bis dahin gut leitende Schiedsrichter die rote Karte stecken und verwies den Foulenden lediglich für fünf Minuten vom Spielfeld.
In diesen fünf Minuten hätten die Gastgeber das Spiel eigentlich entscheiden müssen. Den Freistoß von Yannick Marx im Anschluss an das rüde Foulspiel parierte der Gästetorhüter glänzend vor die Füße von Marc Tormo welcher den Ball leider aber knapp am leeren Tor vorbeisetzte.
Paul Kleinert setze sich kurz darauf am rechten Flügel stark durch, seine Hereingabe vergab allerdings Yannick Marx.
Kurz darauf setzte sich Paul Kleinert nochmals im eins gegen eins durch, scheiterte aber am Torhüter.
So blieb das Spiel bis in Schlussminute weiterhin offen, in welcher sich Lars Thomas für seinen unermüdlichen Einsatz belohnte und zum umjubelten 4:2 Endstand einschob.
Fazit: Auch wenn man heute spielerisch nicht ganz an die guten Vorstellungen der bisherigen Saison anknüpfen konnte verdiente sich die Mannschaft den Sieg aufgrund der starken kämpferischen Leistung.

Es spielten: Hüwelmeier, Atak, Becker, Fischer, Behrendt, Tilgner, Aksahin, Thomas, Marx, Kleinert, Tormo, Kilian, Merselli, Buske, Mandel, Pugar.

Bilder zum Spiel:

https://www.tsg6209weinheim.de/leistungsmannschaften/u17-b-junioren/bildergalerie-u17-b1/