U19-A1 Junioren: Deutlicher Heimerfolg dank einer starken Mannschaftsleistung

U19-A1 Junioren: Deutlicher Heimerfolg dank einer starken Mannschaftsleistung

A1-Junioren
Landesliga Rhein-Neckar
8. Spieltag, 20.10.18

TSG 62/09 Weinheim – TSV Neckarau 8:1 (4:0)

Die TSG-Team lieferte über die ganze Spielzeit eine sehr konzentrierte, engagierte und vor allen Dingen geschlossene Leistung ab. Von Beginn an wurde druckvoll und zielstrebig nach vorne gespielt, oftmals nur über wenige Stationen. Insgesamt war der Weinheimer Spielaufbau sehr breit angelegt und öffnete dadurch viele Räume für die Offensivspieler. Neckarau tat sich mit dieser Spielweise sehr schwer und war darüber hinaus in seinem eigenen Aufbauspiel sehr fehlerhaft. Gleich der erste Fehlpass eines TSV-Aussenverteidigers war kapital. Philipp Neumann schaltete blitzschnell und fing den zu kurz ins Abwehrzentrum zurückgepaßten Ball ab, hatte dann freie Bahn zum gegnerischen Tor und schloß mit Übersicht flach ins lange Eck zur frühen 1:0- Führung für Weinheim in der 8. Spielminute ab. Nur 3 Minuten später lag der Gast bereits mit 0:2 Toren hinten. Marian Veigel bediente seinen aus der eigenen Hälfte losgestarteten Kapitän Pascal Link mustergültig aus dem Halbfeld mit einem Traumpass in den Lauf. Der im höchsten Tempo am herauslaufenden TSV-Torwart vorbeigelegte Ball sprang vom Innenpfosten ins Tor. Diesem schönen Spielzug folgte nach einer knappen halben Stunde ein weiterer. Weinheim kombinierte sich auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durch. Mit Übersicht wurde der Ball diagonal durch den 16ner nach hinten an die Strafraumgrenze auf den heranstürmenden Justin Frohn gespielt. Dieser faßte sich ein Herz und „hämmerte“ den Ball mit einer Direktabnahme hoch ins lange Eck, von wo der Ball vom Innenpfosten dann im Tornetz einschlug. Ein gut vorgetragener Angriff mit spektakulärem Abschluss. Philipp Neumann markierte mit dem nächsten Doppelschlag innerhalb von 3 Minuten den vierten Weinheimer Treffer in der 31. Spielminute und krönte seine gute Leistung an diesem Tag mit Toren. Mit seiner agilen und laufstarken Spielweise war er in Halbzeit zwei auch Vorbereiter für die zwischenzeitliche 6:0 Führung der TSG in der 63. Spielminute. Mit einem feinen Dribbling drang er an der Grundlinie in den Strafraum ein und legte auf den am 5-Meterraum einschußbereiten Timm Trachsel auf, der den Ball sicher im Neckarauer Kasten unterbrachte. Zuvor erhöhte Tim Wilkening kurz nach Wiederanpfiff auf 5:0. Den Eckball von Marco Leljak auf den ersten Pfosten verlängerte er heranlaufend mit dem Aussenrist aus kurzer Entfernung ins Tor. Der Gegentreffer zum 6:1 in der 65. Spielminute tat dem TSG-Spiel keinen Abbruch, auch wenn das Zustandekommen etwas „sorglos“ aus Sicht der TSG erschien. Es hätte eigentlich als ein zu-Null-Spiel enden müssen. Die TSG-Tore sieben und acht konnte sich Edgard Jordan auf sein Torkonto gutschreiben. Wichtig bei seinem ersten Einsatz nach längerer Verletzungspause. Pech bei ihren Abschlüssen hatten Timon Wetterich, Andre Halblaub und Andre Holz. Sie scheiterten nur knapp oder ein gegnerisches Abwehrbein verhinderte den Torerfolg im letzten Moment. Das Spielergebnis hätte durchaus höher ausfallen können.

Der 9. Spieltag findet statt am Feiertag Allerheiligen, Donnerstag, 01.11.18 zuhause gegen VfB Gartenstadt. Anpfiff ist um 17.00 Uhr

Kader:
Hambrecht, Vogel, Weber, Albers, Frohn, Rühle, Trachsel, Wilkening, Leljak, Link, Veigel, Holz, Wetterich, Jordan, Halblaub, Neumann