U17-B1 Junioren auch im dritten Derby ungeschlagen

U17-B1 Junioren auch im dritten Derby ungeschlagen

Dass ein Fussballspiel zwei Halbzeiten andauert, musste die U17 im Derby gegen die TSG Lützelsachsen leidvoll am eigenen Leib erfahren.
Nach einer starken ersten Halbzeit mit einer hochverdienten 3:1 Führung kassierte man nach einem unerklärlichen Leistungsabfall in der zweiten
Hälfte noch den Ausgleich und hätte fast mit leeren Händen die Heimreise antreten müssen.

Weinheim kam gut in die Partie und kam in der Anfangsphase immer wieder zu leichten Ballgewinnen gegen eine unsortiert wirkende Lützelsachsener Abwehr.
Die erste gute Chance hatte Elias Kilian in der zehnten Spielminute, als er mit einem Drehschuss das gegnerische Tor knapp verfehlte.
Im Gegenzug fiel die mehr als überraschende Führung für die Gastgeber, als eine Flanke nicht verhindert wurde und der einheimische Stürmer den Ball über Tim Hüwelmeier ins Netz bugsierte.
In der 28. Minute fiel dann auf kurioser Weise der verdiente Ausgleich. Julian Tilgner wurde rechts schön frei gespielt und seine Flanke senkte sich hinter Lützelsachsens Keeper an den Innenpfosten von wo der Ball an den entgegen gesetzten Innenpfosten prallte bevor ihn Elias Kilian per Kopf
über die Linie drückte.
Keine zwei Minuten später legte Yannick Marx nach, als er einen Fehlpass erlief und sich die Chance nicht nehmen ließ. Fast hätte der gleiche Spieler kurz darauf nachgelegt, doch der erste Versuch wurde parriert und der zweite Schuss landete knapp neben dem Tor.
Mit dem Pausentee wurden die Gastgeber nach einem Eckball zum 3:1 ausgekontert, als Paul Kleinert schön Yannick Marx bediente, der zwar
scheiterte, aber der mitgelaufene Lars Thomas problemlos vollstreckte.

Mit Beginn der zweiten Hälfte agierten die Weinheimer oftmals sehr sorglos und verloren einen Ball nach dem anderen.
Ein absolut unnötiger Freistoß brachte die bis dahin eigentlich chancenlosen Gastgeber in der 46. Minute wieder in die Partie zurück.
Auch in der Folgezeit unterliefen Fehlpässe en Masse was die Gastgeber immer wieder zu Abschlüssen einlud.
Niklas Becker hätte in der 65. Minute für die Entscheidung sorgen können, doch nach einem tollen Solo über das halbe Spielfeld scheiterte er am Torhüter.
Der sich danach abzeichnende Ausgleich fiel in der 71. Minute nach einem nicht vorhandenen Abwehrverhalten.
Michel Fischer mit einem Distanzschuss zwang Lützelsachsens Torwart noch zu einer Glanzparade, bevor in der letzten Minute fast noch das 4:3 für die
Gastgeber gefallen wäre als die Latte rettete.

Somit gelangen der Truppe um das Trainerteam Eisenhauer/Roth/Utech insgesamt 8 Siege und ein Unentschieden bei gerade einmal zwei Niederlagen, was einen hervorragenden zweiten Tabellenplatz nach dem elften Spieltag bedeutet. Diesen gilt es nun ab März 2019 zu verteidigen.

Das vom Verband für den kommenden Samstag angesetzte Halbfinale im Kreispokal gegen TSV Amicitia Viernheim wird vermutlich erst in 2019
stattfinden.

Fazit: Die junge Truppe ist heute für ihre Naivität bestraft worden. Wenn man die richtigen Lehren daraus zieht, wird man solche Partien zukünftig
souveräner über die Zeit bringen und auch alle drei Punkte behalten.

Es spielten: Hüwelmeier, Atak, Fischer, Kilian, Tilgner, Aksahin, Jungmann,
Becker, Kleinert, Thomas Marx, Tormo, Purgar, Buske, Mandel

Bilder zum Spiel:

https://www.tsg6209weinheim.de/leistungsmannschaften/u17-b-junioren/bildergalerie-u17-b1/