U23: Schon fast ein Endspiel

U23: Schon fast ein Endspiel

TSG 62/09 Weinheim II steht im Kreisliga-Kellerduell gegen Hockenheim unter Druck

Originaltext aus den Weinheimer Nachrichten vom 22. März 2019

Weinheim.Fast schon ein Endspiel um den Verbleib in der Fußball-Kreisliga steht für die TSG 62/09 Weinheim II am Sonntag um 15 Uhr auf dem Programm. Zu Gast im Sepp-Herberger-Stadion ist der FV 08 Hockenheim, der mit vier Zählern mehr auf einem Nicht-Abstiegsrang platziert ist. Auf die Weinheimer, die zum Einstand der neuen Trainer Volkan Koc und Volkan Erdinc ein 0:4 bei Spitzenreiter Srbija Mannheim einstecken mussten, wartet eine haarige Aufgabe.
„Die Mannschaft weiß, dass es schon fünf nach Zwölf ist. Das ist eine junge Truppe, der es einfach an Glück und Erfahrung fehlt“, beschreibt Koc seine ersten Eindrücke. „Wir werden in dem Sechs-Punkte-Spiel gegen Hockenheim nur dann eine Chance haben, wenn wir unsere Chancen besser verwerten, den Ball flach halten unsere Schnelligkeit über die Außen nutzen und im Konterspiel stechen. Das schaffen wir nur mit viel Ballbesitz“, sagt Koc, den bei seiner Trainer-Premiere mit Weinheim die Spielweise des Tabellenführers verwundert hat.
„Nur hohe lange Bälle. Unglaublich. Und Hockenheim scheint das auch zu versuchen.“ Dass der erfahrene FV-Stürmer Kevin Huber diese langen Bälle nicht ergattert, darin sieht Koc eine der sonntäglichen Schlüsselaufgaben. Eine weitere sei, dass die Abtastphase zwischen Trainern und Mannschaft schnellstmöglich abgeschlossen werde. „Die Mannschaft wurde vom Trainerwechsel ja überrascht und muss sich nun erst an uns gewöhnen.“