Das zweite Heimspiel in Folge!

Das zweite Heimspiel in Folge!

Gerade noch einmal gut gegangen! Unsere TSG liegt gegen Bilfingen 0:2 hinten und schafft am Ende noch ein 2:2 Unentschieden. Nach zwei Sieglosen Spielen soll wieder ein Sieg her. Klappt es gegen Mutschelbach? Auf das nächste Heimspiel mussten wir ja nicht lange warten.

Das letzte Spiel:
Das war nix. Unsere TSG verlor beim Aufsteiger nach schwacher Leistung mit 4:0. Erich Strobel erzielte in der 7.Minute das 1:0, Reinhard Schenker legte mit dem 2:0 in der 15.Minute nach. In der 73.Minute erzielte Erich Strobel seinen zweiten Treffer des Tages zum 3:0. Den Endstand zum 4:0 besorgte Kai Kunzmann in der 89.Minute.

Die bisherige Saison:
Wer hätte zu Beginn der Saison gedacht dass der ATSV nach 22 Spielen (Mutschelbach hat ein Spiel weniger bestritten als die anderen Mannschaften) auf Platz 5 stehen würde und nur noch 4 Punkte Rückstand auf die Relegation zum Aufstieg, in die Oberliga Baden-Württemberg hat? Wohl niemand aber so ist es gekommen! Am vergangenen Wochenende gewann Mutschelbach zu Hause gegen Heddesheim und überholte die Fortuna, mit der man jetzt Punktgleich ist. Mutschelbach hat nun 41 Punkte und steht wie erwähnt auf Platz 5. 12 Siege feierte man, 5 Unentschieden holte man und 5 Niederlagen mussten eingesteckt werden.

Auf wen gilt es zu achten?
Tobias Stoll ist mit 16 Saisontreffernnicht nur der gefährlichste Spieler auf dem Platz, er steht auch auf Platz 2 der Torjägerliste der Verbandsliga Nordbaden. Dennis Klemm kam in dieser Saison schon auf 8 Treffer, Erich Strobel auf 7 Tore. Tobias Hohmeister und Sebastian Weizel erzielten 5 Tore. Kai Kunzmann kommt auf 4 Treffer. Florian Henk erzielte 3 Treffer, Philipp Engert war zwei Mal der Torschütze des ATSV. William Heers,Simon Markovic, Jonathan Mekonen, Reinhard Schenker und Yousuf Adam Freeman waren einmal für Mutschelbach erfolgreich.

Trainer:
Dietmar Blicker

Eine schwere Aufgabe steht an. ABER unsere TSG hat schon mehrmals in der Saison bewiesen, dass solche Aufgaben auch zu Meistern sind. AUF GEHT´S WOINEM!!!

Mit sportlichen Grüßen
ihr/euer
Sascha Lohrer