U14 - C2: unterliegt in Heddesheim

U14 – C2: unterliegt in Heddesheim

Der Auftakt in der Aufstiegsrunde zur Landesliga gegen den SV Waldhof war bereits vor zwei Wochen misslungen. Weinheim unterlag den Waldhöfern völlig unnötig mit 0:1. Ein Sieg gegen die Fortuna aus Heddesheim wäre wichtig gewesen um den Anschluss nicht zu verlieren. Es sollte leider anders kommen: In einer hitzig und teilweise von Heddesheim sehr robust geführten Partie unterlag die TSG auswärts erneut mit 1:0.

Heddesheim 30.03.2019. Das Team von Cevke/ Bayram war gefordert. In der Qualifikationsrunde hatte man sich mit der Fortuna Heddesheim noch Platz eins geteilt. In der letzten Partie hatten sich die beiden Teams unentschieden getrennt. Bei strahlendem Sonnenschein kam es in der Aufstiegsrunde nun leider anders und man unterlag den Heddesheimern knapp mit 1:0. Der Sieg der Heddesheimer geht in Ordnung. Die Heddesheimer störten früh und versuchten so das Aufbauspiel der Weinheimer im Keim zu ersticken. Weinheim gelang es zu selten schnell in die Spitze zu spielen. Großchancen waren auf Weinheimer Seite in der ersten Halbzeit nicht zu notieren. Die Fortuna nutzte indes die körperliche Überlegenheit auch in Zweikämpfen konsequent aus und stieg hart ein. Die Karten des Schiedsrichters blieben allerdings stets stecken. So musste Röhrl nach einem Schlag gegen den Hinterkopf kurz vor der Pause mit Schwindelgefühl den Platz verlassen. Die mindestens verwarnungswürdige Aktion des Heddesheimers blieb ungeahndet. Schaffert übernahm den Posten in der linken Defensive. Der guten Weinheimer Abwehr gelang es Brände rechtzeitig zu löschen. Auch Heddesheim hatte wenige echte Chancen in der ersten Hälfte. Was durchkam parierte Zirnsak glänzend, so dass sich die Teams mit einem 0:0 in die Kabine begaben.

Heddesheim kam noch druckvoller aus der Kabine, erspielte sich einige gute Möglichkeiten. Zirnsak bewahrte aber auch in einer eins zu eins Situation die Ruhe und klärte was zu klären war. Auch Weinheim hatte Möglichkeiten zum Torerfolg durch Köhler und Fink. In der 56. Minute allerdings war es dann soweit: Heddesheim erzielte das 1:0. Der Jubel des Heimteams ließ erahnen, wie wichtig und ernst sie die Partie gegen Weinheim genommen hatten. Weinheim mühte sich in der Folge den Ausgleich zu erzielen, während Heddesheim gleichzeitig die Weinheimer Defensive ordentlich bearbeitete: Auch Peters musste 10 Minuten vor Ende der Partie angeschlagen das Feld verlassen -Röhrl musste mit einem ordentlichen Brummschädel nochmals ran. Das zeigt, dass die Personaldecke der C2 mittlerweile sehr dünn ist. Der Ausgleich wollte nicht mehr fallen. Der Schiedsrichter übersah zudem kurz vor Schluss noch ein absichtliches Handspiel zentral vor dem Tor, aber außerhalb des Strafraumes und verwehrte den Weinheimern damit den fälligen Freistoß aus perfekter Einschussposition. Eine erwähnenswerte Leistung zeigte F. Hugo an diesem Tag. Im Abwehrzentrum war er dafür vorgesehen einen Heddesheimer Schlüsselspieler auszuschalten und die Defensive zu organisieren. Er machte seinen Job derart zuverlässig, dass nicht viel vom Heddesheimer Stürmer zu sehen war außer Aktionen gegen Weinheimer Spieler, die mehrfach eine Verwarnung gerechtfertigt hätten.

Es spielten:
Schröder, Zirnsak (beide Tor), Bauer, Bayram, Benzer, Fach, Fink, F. Hugo, M. Hugo, Köhler, Moradi, Otto, Peters, Röhrl, Schaffert

Trainer: Cevke, Bayram

Hinweis Sichtungstraining
Sonntag 28.04. und 26.05.2019 findet im Sepp-Herberger Stadion ein Sichtungstraining für Jahrgänge 2005 statt. Uhrzeit 11:30 -13:00. Für die anstehende Verbandsliga-Saison werden in Sturm, Abwehr und Mittelfeld talentierte Spieler gesucht. Kontakt: k.cevke@gmx.de