U11-E1 Junioren: Souveräner Auswärtssieg

U11-E1 Junioren: Souveräner Auswärtssieg

Nachwuchsfussballer der TSG 62/09 Weinheim schlagen SC 08 Reilingen verdient mit 7:0

Trotz widriger Witterungsverhältnisse gelang unseren E1-Nachwuchsfussballern ein ungefährdeter und auch in dieser Höhe verdienter 7:0 -Auswärtssieg in Reilingen.
Regen und starke Windböen machten am Samstag wohl eher den Zuschauern als unseren Jungs zu schaffen. Von Beginn an wurden die Reilinger in ihrer eigenen Hälfte mit zum Teil schönen Kombinationsfussball unter Druck gesetzt. Auch wenn die ersten Angriffsbemühungen noch scheiterten wurde den Zuschauern sehr schnell klar, dass das erste Tor nur eine Frage der Zeit sein sollte. So kam es dann auch, als Robin Lumma Mitte der ersten Halbzeit zum 1:0 abschloss. Der Bann war gebrochen. Erneut Robin Lumma mit einer sehenswerten Direktabnahme nach Eckball von Rafael Hemmerich, Filipp Knapp mit seinem ersten Saisontor und Ebubekir Sentürk mit einer schönen Einzelleistung erhöhten auf 4:0. Das 5:0 abermals durch Ebubekir Sentürk stellte dann auch das Ergebnis her, mit dem es in die Halbzeitpause gehen sollte.
Zu Beginn der zweiten Hälfte ließen unsere Jungs dem Gegner mehr Raum und somit etwas ins Spiel kommen, jedoch ohne dabei ernsthaft in Gefahr zu geraten. Und wenn es einmal doch brenzliger werden sollte, dann vereitelte der stets aufmerksame und mitspielende Denis Radoske im Tor die Reilinger Möglichkeiten. Unsere Jungs nahmen schließlich wieder an Fahrt auf, das 6:0 durch Filipp Knapp war die logische Folge. Robin Lumma war es letztlich vorbehalten, nach einem strammen Weitschuss von Jan Heuer den Ball unhaltbar für den gegnerischen Torwart abzulenken und zum 7:0 Endstand im Kasten der Reilinger unterzubringen.
Ein starke und geschlossene Mannschaftsleitung mit zum Teil tollen Aktionen unserer E1-Nachwuchskicker, die sich am kommenden Samstag in ihrem Heimspiel nun mit dem VFL Kurpfalz Neckarau messen dürfen und den 5. Sieg im 5. Spiel einfahren möchten.

Es spielten:
Denis Radoske (Tor), Nils Wirth, Jan Heuer, Arne Weihrauch, Filipp Knapp, Necat Elzein, Yosef Mohammed, Rafael Hemmerich, Lukas Fink, Mettu Özcan, Robin Lumma, Ebubekir Sentürk