U19-A1 Junioren: Der Aufsteiger in die Verbandsliga steht fest - A-Junioren bleibt nur der undankbare zweite Platz

U19-A1 Junioren: Der Aufsteiger in die Verbandsliga steht fest – A-Junioren bleibt nur der undankbare zweite Platz

TSG 62/09 Weinheim – Spvgg 03 Ilvesheim 6:0 (2:0)

Glückwunsch an die JSG Dielheim/Mühlhausen/Rettigheim zum Aufstieg in die Verbandsliga Baden. Mit dem 21. Sieg im 21. Landesliga-Pflichtspiel ist der Spielgemeinschaft die Meisterschaft vor dem letzten Spieltag am kommenden Wochenende nicht mehr zu nehmen. Auf TSG-Seite hoffte man am vorletzten Spieltag natürlich auf einen Ausrutscher des Konkurrenten, um im letzten Rundenspiel im direkten Vergleich mit Punkten gleich zu ziehen oder gar mit einem Sieg noch die Landesliga Rhein Neckar zu gewinnen und selbst aufzusteigen. Zugegebenermaßen war die Wahrscheinlichkeit eines Ausrutschers sehr gering, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
Gegen Ilvesheim wurde die TSG ihrer Favoritenrolle gerecht und verbuchte einen ungefährdeten 6:0 Heimerfolg. Jan Röller war es vorbehalten, per Elfmeter im Nachschuß den 100. Saisontreffer – unglaublich – für die U19 der TSG zu erzielen. Torhüter Tarek Hambrecht kam nach seiner Langzeitverletzung noch zu einem Einsatz. Beim Stand von 6:0 wurde er gegen Spielende als Mittelstürmer gebracht und tat das, was er besser kann, nämlich Tore verhindern. 2x scheiterte er freistehend vor dem leeren Tor und „klärte“ für die Gäste lieber ins Toraus.
Natürlich breitete sich dann direkt nach Spielende nach Bekanntwerden des Spielergebnisses der JSG Ernüchterung und ein bißchen Enttäuschung unter der TSG aus, die jedoch relativ schnell verflog, weil man doch insgeheim damit rechnete. Die JSG gab sich während des gesamten Saisonverlaufes einfach keine Blöße.
Was auf TSG-Seite bleibt ist eine bis dato, sensationelle Saison bei 19 Siegen, 1 Unentschieden an Spieltag 1 (!) und 1 unglücklichen Niederlage im Heimspiel gegen die JSG (1:3) sowie einer sagenhaften Bilanz von 100 (!):27 Toren.
Mit schon jetzt 58 gewonnenen Punkten wäre man in den letzten Jahren mehrfach direkt in die Verbandsliga aufgestiegen.
Trainer Seydou Sy und Co-Trainer Sebastian Radtke können also mehr als stolz auf ihre Mannschaft sein. Das Trainergespann hat es jedes Wochenende geschafft, ein spielfreudiges und „(tor)hungriges“ Team ins Rennen zu schicken. Die Stärke der Mannschaft liegt eindeutig in der Geschlossenheit und der Tatsache, dass man in allen Mannschaftsteilen in dieser Saison sehr gut besetzt ist. Darüber hinaus zeichnet sich das Team durch eine gute Spielanlage aus, dominierte die meisten ihrer Spiele und hatte, gerade bei engen Spielen, einen ausgesprochenen Siegeswillen. Allen eingesetzten Spielern gebührt großer Respekt! Sie haben immer an sich und das Highlight-Spiel am letzten Spieltag geglaubt, nie hängen lassen und somit für einen spannenden Saison-Zweikampf gesorgt.
Am kommenden Wochenende möchten die TSG-Jungs, trotz entschiedener Meisterschaft, die tolle Saison 18/19 mit einer guten Leistung gegen die JSG beenden.
Anpfiff bei der JSG Dielheim/Mühlhausen/Rettigheim am Samstag, 01.06.19, ist um 13.00…

Es spielten: Ruppert, Vogel, Geis, Veigel, Rühle, Röller, Neumann, Wetterich, Amiri, Coputerco, Weber, Riesinger, Wilkening, Hambrecht,Kohl